Nesselwanger trotzen dem Unwetter

Die Königinnen bei der Bierprobe: Die Rosenkönigin von Karlshuld, Vanessa Martin (v.l.), die Nürnberger Volksfestkönigin Andrea Konn, die Abensberger Spargelkönigin Stephanie Krebs sowie die Schwäbische Rosenkönigin Martina Gaugenrieder und die Pfrontener Heukönigin Sandra Ringmann. Foto: Sommer

Kaum hatte die Rettenberger Bierkönigin Isabella I., gemeinsam mit Bürgermeister Franz Erhart das erste Fass Bier angezapft, da mischte sich der Himmel ein. Nach ein paar Worten der Tourismuschefin öffneten sich die Schleusen und vertrieben die Feierwilligen vom Marktfest. Aber nicht für lang, denn nach dem Unwetter wurde umso ausgelassener gefeiert.

Das heurige Marktfest in Nesselwang war schon etwas besonderes. Was wahrscheinlich am einerseits doch recht schönen Wetter, vor allem aber an den Hoheiten lag, die sich ein Stelldichein gaben. Neben der Pfrontener Heukönigin Sandra I. waren dies vor allem die Rettenberger Bierkönigin, die beiden Rosenköniginnen, die Abensberger Spargelkönigin und last but not least die Nürnberger Volksfestkönigin. Die hatten sich bereits am Nachmittag im Brauereigasthof Post getroffen und Erfahrungen ausgetauscht. Eingeladen hatte sie dazu Karl Meyer von der Postbrauerei. Anschließend lud Ralph Speck von der Alpspitzbahn die Damen zum Sommerrodeln ein, nachdem sie den Ausblick von oben erleben durften. Am meisten Erfahrung mit Festen dürfte allerdings Andrea Konn haben. Sie repräsentiert die Schausteller des Nürnberger Volksfestes und muss, gleich dem Christkind, das Volksfest, einmal im Frühjahr und im Herbst eröffnen. Pünktlich um 17 wurden dann die ersten beiden Fässer Bier, parallel, angestochen, nachdem Bürgermeister Franz Erhart die Bürger und Gäste begrüßt hatte. Zusammen mit Herbert Zötler wurde dann auf das Wohl angestoßen, ehe das Unwetter die Gäste in die Wirtschaften vertrieb. Allerdings nicht für lange. So schnell, wie es aufgezogen war, ging das Unwetter vorbei und das Marktfest wurde auf der Von-Lingg-Straße, zu Füßen der Pfarrkirche, und am Mittleren Markt weitergefeiert. Sehr zur Freude der Wirte, die das Marktfest alljährlich ausrichten und auch heuer nicht umsonst aufgestuhlt hatten.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Kommentare