Neues Ehrenzeichen

2009 wird erstmals das Ehrenzeichen des Landkreises Ostallgäu als Anstecknadel an Persönlichkeiten verliehen, die sich in herausragender Weise bürgerschaftlich engagieren.

Die Ostallgäuer engagieren sich ehrenamtlich, tun etwas für andere – für eine Organisation, einen Verein, eine Initiative, ein Projekt oder eine Idee. Sie investieren dafür Zeit, Fähigkeiten, zum Teil auch Geld. Zur Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements im Ostallgäu hat der Landkreis seit 2007 bereits einiges auf den Weg gebracht. Neben der Entwicklung des Konzeptes zur Förderung und Stärkung des Ehrenamtes unter Einbeziehung von Ehrenamtlichen ging im Dezember das EhrenamtsPortal ans Netz, im Januar 2008 folgte der Freiwilligenpass, im März startete die Servicestelle EhrenAmt ihre Arbeit. Nun folgt mit dem Ehrenzeichen des Landkreises, das in Form einer silbernen Anstecknadel verliehen wird, ein weiterer Baustein. Die wertvolle und vorbildliche ehrenamtliche Tätigkeit für das Gemeinwohl möchte der Landkreis Ostallgäu fördern und anerkennen. Bei einer Umfrage unter Ehrenamtlichen im Ostallgäu spielte die persönliche Anerkennung mit Abstand die wichtigste Rolle. Neben der Anerkennung in der Öffentlichkeit z.B. in Form von Medienresonanz spielten mit 17,8 % auch Ehrungen und Auszeichnungen eine wichtige Rolle. Landrat Johann Fleschhut: „Das neue Ehrenzeichen ist eine konsequente Umsetzung der Wünsche von unseren Ehrenamtlichen.“ Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Vereinigungen und Körperschaften aus dem Landkreis Ostallgäu können nun bis zum 31.12.2008 Vorschläge einreichen. Das besondere Engagement kann in allen Bereichen des Ehrenamtes erfolgt sein. Dabei kann es sich sowohl um die Tätigkeit in einer Organisation, als auch als Einzelperson handeln. Eigenvorschläge können nicht berücksichtigt werden. Entscheiden wird der Ausschuss für Kultur, Sport und Ehrenamt. Es werden pro Jahr max. 10 Ehrenzeichen verliehen. Unter www.ehrenamt-ostallgaeu.de finden sich die näheren Bedingungen zu den Vorschlägen. Für Rückfragen steht die Servicestelle „EhrenAmt“ im Landratsamt - Frau Dopfer - unter Telefonnummer 08342/911-290 und E-mail-Adresse: ehrenamt@ostallgaeu.de zur Verfügung. kb

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare