Nicht immer befriedigend

Lothar Schaffrath ist der neue Vorsitzende der Füssener Sozialdemokraten (SPD). Er hatte dieses Amt nach der Wahl von Paul Iacob zum Bürgermeister im März 2008 und dessen damit verbundenen Rücktritt vom SPD-Vorsitz zusammen mit Ilona Deckwerth in Personalunion kommissarisch geführt.

In ihrem kurzen Jahresrückblick berichteten Schaffrath und Deckwerth von einem Jahr mit Höhen und Tiefen, "in dem wir eine ganze Menge erlebt haben". Die Wahl von Paul Iacob zum Bürgermeister sei ein ganz „tolles Ereignis“ gewesen. Schaffrath dazu: "Das Wahlergebnis hat uns aber leider unseren langjährigen und erfolgreichen Parteivorsitzenden gekostet". Gut besuchte Stadtteilgespräche, gewerkschaftliche Unterstützungsarbeit für die Betriebsangehörigen bei PMG und die vielfältige Unterstützung bei der Wahl des ehemaligen Füssener Bürgermeisters Dr. Paul Wengert in den Landtag waren nur einige Eckpunkte der Arbeit im abgelaufenen Jahr. Zu dessen Wahl stellte Ilona Deckwerth fest: "Nun ist er wieder zuhause, nachdem wir ihn für sechs Jahre nach Augsburg ausgeliehen haben". Schaffraths Rückblick auf die Fraktionsarbeit im abgelaufenen Jahr war aus seiner Sicht nicht immer befriedigend. Als positiv bezeichnete er zwar die Tatsache, dass im neuen Haushalt 75.000 Euro für Kinderspielplätze zur Verfügung stehen, jedoch warten die Themen Durchstich Freyberggarten, Gebäude im Wasenmoos und die Querelen um das Jugendhaus dringend auf eine Entscheidung. Der „Ex-Parteivorsitzende“ Paul Iacob und aktuelle Bürgermeister hielt noch einmal einen kurzen Rückblick auf seine zwanzigjährige Tätigkeit an der Spitze der Partei und nannte einige Ziele seiner künftigen "Stadtpolitik". Ihm gehe es nicht darum, Politik einer gewissen Coleur zu verwirklichen, sondern darum, innovative Ideen im Stadtrat einzubringen und diese auch möglichst umzusetzen. Er mahnte auch Toleranz und Ehrlichkeit im Umgang miteinander an. Dr. Paul Wengert nahm aus seiner Sicht als SPD-Abgeordneter im bayerischen Landtag und wirtschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion Stellung zur bayerischen Politik und berichtete in kurzen Zügen von seinen ersten Erfahrungen im Maximilianeum in München. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Lothar Schaffrath (1. Vors.), Marion Söhner, Ilona Deckwerth (stv. Vors.), Helga Manthey (Schatzmeister), Heidi Ebert (Schriftf.). Beisitzer: Anja Selzer, Christl Bernhart, Anke Hiltensperger, Brigitte Riedlbauer, Marcel Blankenburg, Ino Gnocchi, Marlene Bär, Brigitte Protschka, Mustafa Türkmen, Uli Pickl. Hanni Semmlin Leix (AsF), BM Paul Iacob und MdL Dr. Paul Wengert sind koopierte Mitglieder der Vorstandschaft.

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare