Bürgermeisterwahl: Iacob tritt wieder an

Paul Iacob. Foto: Archiv

Füssen – Die SPD schickt wie erwartet Bürgermeister Paul Iacob erneut ins Rennen um den Posten des Gemeindeoberhaupts. Die Nominierung durch die Füssener Genossen fiel einstimmig, wie die Ortsvorsitzende Ilona Deckwerth im Redaktionsgespräch bekannt gab.

Das gemeinsame Werk weiterführen und eine Sozialdemokratische Stadtpolitik machen, das, so Deckwerth, wollen die SPD und Paul Iacob. „Wir haben gemeinsam in Füssen eine hervorragende Politik betrieben“, bewertete Iacob selbstbewusst die vergangenen sechs Jahre. Als Erfolge verbuchte er vor allem den Ausbau der Kinderbetreuung, die Verbesserung der touristischen Qualität und die Tilgung von Schulden, die Fraktionschef Lothar Schaffrath auf rund acht Millionen Euro bezifferte. Hier habe man „das Ziel weit übertroffen“, sagte der Bürgermeister. Die Förderung des sozialen Wohnungsbaus wolle er sich als nächstes Ziel vornehmen. 

Der Forderung von CSU-/FW-Kandidatin Ursula Lax, einen hauptamtlichen Wirtschaftsförderer zu engagieren, erteilte die SPD eine Absage. Ein solcher koste „ein Wahnsinnsgeld“, so Schaffrath. Zudem hätte Lax ja bereits in dieser Legislaturperiode im Stadtrat den Antrag stellen können, einen Wirtschaftsreferenten einzustellen.

Im Namen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen hob deren Vorsitzende Dagmar Rothemund den Ausbau der Kinderbetreuung unter Paul Iacob hervor, sie sei froh, dass mit der AWO ein nicht-konfessionsgebundener Träger bei der neuen Kita „Schatztruhe“ zum Zuge kam. Doch steht mit Lax nicht eine ausgewiesene Kinderbetreuungsexpertin zur Wahl, die dazu noch eine Frau ist? „Wir sind in der SPD so weit, dass auch die Männer kapiert haben, wie wichtig Frauenpolitik ist“, warf Ilona Deckwerth ein. Mehr Jugendpartizipation für die nächste Legislaturperiode versprach Juso-Chef Sven Karwath, die Stabilisierung des Krankenhauses und die Ansiedlung von Fachärzten nannte Vorstand Hans-Joachim Crede als gemeinsames Ziel für die nächsten sechs Jahre. ps

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

Kommentare