Prüfverfahren erfolgreich absolviert

Die Dienstleistung im Hotelgewerbe sollte nicht mit einem guten Angebot der Hardware in den Restaurant- und Tagungsbereichen, der Zimmerausstattung oder eines Wellnessbereichs aufhören. Eine echte Wohlfühlatmosphäre bekommt der Hotelgast erst, wenn zusätzlich auch die Qualität der weichen Faktoren - der so genannten Software - stimmt. Professionalität und Herzlichkeit sollten hierbei an erster Stelle stehen.

Als das Treff Hotel Luitpoldpark vor einigen Jahren die absolute Notwendigkeit dieser Aussage erkannten, wurde darauf hin aus Mitarbeitern aller Abteilungen ein Qualitätszirkel gegründet. Diese Mitarbeiter wirken seitdem aktiv an der Qualitätsoptimierung im Unternehmen mit, bringen Serviceideen ein und leben die neue Begeisterung. Getreu dem Motte: Unsere Gäste sollen es spüren, dass Sie in Ihren Wünschen und Erwartungen ernst genommen und positiv überrascht werden. Die erste gemeinsam erarbeitete Stufe 1 des SQD war der Qualitätsaufbau und –entwicklung mit der Analyse und Bewertung der Serviceabläufe aus Gästesicht. Jährlich wird eine Aktualisierung der Maßnahmepläne bei der zuständigen Prüfstelle eingereicht. Somit werden stetig die umfassenden Mindestanforderungen wie Serviceketten, Qualitätsbausteine und ein internes Beschwerde- und Beurteilungsmanagement neu überarbeitet. Zwei Mitarbeiter des Hotels wurden zwischenzeitlich durch den BHG zu Qualitäts-Couches ausgebildet und unterstützen somit zusätzlich das Projekt. „Wir sind sehr stolz darauf und es ehrt uns“, so Hoteldirektor Uwe Strompf, „für das Treff Hotel Luitpoldpark als viertes Hotel unter 20 Weiteren aus Bayern, den neuen Gütesiegel „ServiceQualität Deutschland“ erhalten zu haben. Denn nur durch eine kontinuierliche Qualitätssteigerung, liegt die Chance in der Krise!“

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Kommentare