Ein Punkt FC Füssen

Manuel Günes erzielte den ersten Treffer des Spiels für die Füssener per Kopf

In einem heiß umkämpften Derby trennten sich der SVO Germaringen und der FC Füssen leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden. Dabei konnte der FCF einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen und sich einen verdienten Punkt sichern.

Die Gastgeber hatten in der ersten viertel Stunde das Geschehen fest im Griff und gingen in der 9. Minute verdient in Führung. Erst nach dem Rückstand legte Füssen den Respekt ab und erspielte sich seinerseits die ersten Chancen. Richard Wilde hatte gleich mehrere Male den Ausgleich auf dem Fuß, schaffte es aber trotz bester Chancen nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Weil auch Germaringen nicht nachlegen konnte ging es mit einem 1:0 in die Pause. Die 2.Hälfte sollte es dann in sich haben. Spannung und Emotionen steigerten sich von Minute zu Minute. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und zeigten unermüdlichen Einsatz. Zunächst schien Germaringen mit dem 2:0 in der 49. Minute für klare Verhältnisse gesorgt zu haben, doch die Antwort der Schwarz-Gelben ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball von Matthias Günes in der 54. Minute sorgte Spielertrainer Manuel Günes per Kopf für den 2:1-Anschlusstreffer. Nun drückten die Lechstädter die Hausherren in die eigene Hälfte und drängten auf den Ausgleich. Und tatsächlich wurde man belohnt, als der aufgerückte Stefan Schenk von Serkan Karaman bedient wurde und zum umjubelten Ausgleich einköpfen konnte. Der FCF hätte das Spiel nach einem Tor von Richard Wilde komplett gedreht, wenn der Schiedsrichter nicht auf Abseits entschieden hätte. Am Ende musste der FCF aber mit dem Punkt zufrieden sein, denn auch der SVO vergab eine große Möglichkeit zum Sieg. Michael Knarr rettete hier auf der Linie für den bereits geschlagenen Andreas Bertl.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

"Es geht uns ums Prinzip"

Füssen/Landkreis – Der Tierschutzverein Füssen und Umgebung kommt nicht zur Ruhe.
"Es geht uns ums Prinzip"

Kommentare