Tag der Regionen - ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war der 9. Tag der Regionen am Erntedanksonntag in Pfronten. Bei idealem Wetter war der Ort voll Besuchern aus nah und fern, die das reichhaltige Angebot der über 90 Direktvermarkter, Einzelhändler, Handwerker u.v.m. nutzten.

Zweiter Bürgermeister Philipp Trenkle betonte bei der Eröffnung, wie wertvoll und wichtig die gut funktionierende Nahversorgung in Pfronten sei. Man brauche in der Regel nicht in andere Orte zu fahren, denn Pfronten habe in fast allen Bereichen ein konkurrenzfähiges Angebot. Dr. Alois Kling vom Amt für Landwirtschaft und Forsten Kempten betonte die hervorragende Qualität der Waren von den Direktvermarktern aus der Region und lud die Besucher ein, vom reichhaltigen Angebot regen Gebrauch zu machen. Dieses war in der Tat so vielfältig, dass man unmöglich alles an einem Tag bewältigen konnte. Als hilfreich erwiesen sich für viele ausgedruckte Listen, die alle Angebote zusammenfassten, so dass sich jeder sein individuelles Programm zusammenstellen konnte. Besondere Höhepunkte bot wieder die St. Vinzenz-Klinik, die mit Vorträgen und Vorführungen ihr Leistungsvermögen demonstrierte und auch den Hospizverein und die Seniorenresidenz vorstellte. Es gab auch ganz spezielle Motive, den Markt zu besuchen, die einen waren wegen der günstigen Angebote vieler Einzelhändler gekommen oder wollten sich wegen des hohen Ölpreises über Heizalternativen aus der Region informieren, andere freuten sich schon auf die Spezialitäten des PfAD- Bauernladens, der Fischerzunft oder auf eine Weinprobe beim Stand von Fredis Weinladen. Eine Pfrontenerin meinte sogar, sie sei allein wegen der hervorragenden Walnüsse des Obstbauern Litz gekommen. Wie die meisten Anbieter und Besucher war auch Organisator Alfons Haf am Ende rundum zufrieden. Er sammelte schon wieder Anregungen für das kommende Jahr. "Am besten man merkt sich schon wieder den Termin vor für den 10. Tag der Regionen in Pfronten am 4. Oktober 2009, vielleicht dann mit 100 Anbietern" so sein Ausblick. kb

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare