"Sommeropening highline 179": Tausende wollen Brücke und Flugshow sehen

Musik, Kulinarik und viel Show

+
Zu einem interreligiösen Gebet kommen katholische, evangelische und islamische Geistliche bei der Eröffnung der Sommersaison der „highline 179” zusammen.

Reutte – Zu einem Riesenfest hat sich das „Sommeropening“ der „highline 179“ ausgewachsen.

Tausende Besucher aus den Talschaften, aus Innertirol und dem Allgäu waren am Wochenende auf die „Klause“ gekommen, um den verbilligten „Kick“ auf der längsten Fußgänger-Hängebrücke der Welt zu erleben oder sich von Musik und Kulinarik verwöhnen zu lassen. 

Mit den eingehobenen Zutritten zu Brücke unterstützte man die Nepalhilfe. Von einem AlleinstellungsmerkmaI in der Güte von Eiffelturm und Stephansdom sprach ein sichtlich stolzer Bürgermeister Alois Oberer aus Reutte. 

In dieselbe Kerbe schlugen „Ideengeber“ Armin Walch und Tourismusobmann Hemmi Ruepp. Beeindruckend, weil selten, dafür aber besonders nachahmenswert, war ein interreligiöses Gebet mit Segnung, von katholischen, evangelischen und islamischen Geistlichen – ungewohnte Klänge im altehrwürdigen Burgenensemble. Der Brückenschlag auf religiöser Ebene mit dem Willen zum Weltfrieden sollte dadurch symbolisiert werden. 

Flugshow begeistert 

Den absoluten Höhepunkt für die gespannten Zuschauer bildete allerdings der Kunstflug mit Red-Bull-Air-Race-Pilot Hannes Arch mit seiner Zivko-Edge-540 und Raimund Riedmann mit der Flying-Bulls-Lookheed-P38-Lightning. Über- und Unterflüge und die verschiedensten Flugakrobatikeinlagen ließen die Zuschauer staunen und sorgten für erheblichen Nervenkitzel. In der Zeit der Flugshow , die begeistert verfolgt wurde, waren Brücke und Bundesstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt.

niko

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

Kommentare