Iacob stellt neue Kämmererin vor

Sandra Hartmann. Foto: Knoll

Füssen – Nun steht fest, wer zukünftig die Kämmerei der Stadt Füssen leiten wird: Sandra Hartmann heißt die Nachfolgerin von Kämmerer Helmut Schuster, der am 30. Juni in den Ruhestand gehen wird. Die erste weibliche Amtsleiterin der Stadt Füssen hat Bürgermeister Paul Iacob (SPD) am Dienstag in der Stadtratssitzung der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Herzlich willkommen in unserem Kreis“, begrüßte Iacob Hartmann. Die Füssenerin hatte bereits die Haushaltsvorberatungen im Finanzausschuss in den Zuschauerreihen mitverfolgt. Jetzt saß sie zum ersten Mal mit am Tisch der Stadtverwaltung. Zuvor hatte der Personalausschuss die 41-Jährige unter den Bewerbern für diesen Posten ausgewählt. 

Die Verwaltungsfachwirtin ist in Cuxhaven geboren, wohnt aber bereits seit 20 Jahren in Füssen. Acht Jahre lang hat sie in der Zulassungsstelle in Füssen gearbeitet, bevor sie vor drei Jahren zur Sachgebietsleiterin für öffentliche Sicherheit und Ordnung im Landratsamt Ostallgäu ernannt wurde. Nun wechselt sie am ersten April in die Kämmerei der Stadt Füssen. Dort wird Schuster sie drei Monate lang einarbeiten, bevor er in den „mehr als wohlverdienten Ruhestand geht“, so Iacob. kk

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare