Der Verkehr rollt wieder

Eng ging es unter der Woche in der inneren Kemptener Straße zu. Seit Ende der Woche fließt der Verkehr aber wieder ungehindert in Richtung Füssener Innenstadt. Deutlich zu sehen: Stadtauswärts geht es hier nicht mehr. Matz

Füssen – Über eine Woche mussten sich Autofahrer und Fußgänger durch die Baustelle in der inneren Kemptener Straße durchwursteln. Jetzt fließt der Verkehr stadteinwärts wieder: Nach der Asphaltierung des Gehwegs erfolgte die Ausweisung der Parkplätze. Der Zugewinn an diesen ist aber überschaubar.

Knapp 20 Parkplätze statt der bisherigen zehn sollen an der inneren Kemptener Straße im Bereich der Bäckerei Eder entstehen, erklärte Manfred Schweinberg vom Füssener Bauamt am Mittwoch auf Anfrage des Kreisboten. Da in der Luitpoldstraße wie bereits berichtet auf Wunsch der Werbegemeinschaft aber vier Parkplätze gestrichen werden (womit noch elf verbleiben), entstehen insgesamt nur wenige neue Parkplätze im Bereich der inneren Kemptener und der Luitpoldstraße. Geparkt werden darf künftig in beiden Straßen einheitlich nur noch mit Parkscheinen. 

Was die Verkehrsführung anbelangt, müssen sich die Füssener ebenfalls auf Veränderungen einstellen. So ist die südliche Kemptener Straße ab dem Morisse-Kreisel ab sofort Einbahnstraße in Richtung Innenstadt, während der gegenläufige Verkehr in Einbahnrichtung über das nördliche Teilstück aus der Stadt geführt wird. Für Radfahrer gilt die Einbahnregelung jedoch nicht, wie Schweinberg betonte. 

Optisch aufwerten sollen beide Straßen künftig farbenfrohe Blumenkübel und Bepflanzungen. Darüber hinaus, so Schweinberg, müsse geprüft werden, ob der Gehweg zwischen den beiden Teilen der Kemptener Straße und die Zufahrt in den nördlichen Teil nicht saniert werde. 

Alt und löchrig 

Die Sanierung des Gehwegs im südlichen Abschnitt sei jedenfalls dringend notwendig gewesen. „Der war in einem furchtbar schlechten Zustand“, so Schweinberg in Anspielung auf das marode und löchrige Erscheinungsbild. mm

Meistgelesene Artikel

Skispaß ohne Grenzen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal

In den Skigebieten in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal kennt der Skispaß, im wahrsten Sinne des Wortes, keine Grenzen. Eine der attraktivsten …
Skispaß ohne Grenzen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Kommentare