Füssener Mittelschule verabschiedet 77 erfolgreiche Absolventen

Mauern überwinden

+
„Au revoir“: Das sagen die Entlassschüler, die jetzt ihren Abschluss an der Anton Sturm-Mittelschule in Füssen gemacht haben.

Füssen – Ihren erfolgreichen Schulabschluss haben insgesamt 77 Schüler der Anton Sturm-Mittelschule gemacht. Im Rahmen einer großen Abschlussfeier in der Turnhalle würdigten das nicht nur mehrere Redner, sondern auch die zahlreichen Gäste, die gekommen waren, um die etwa 15 bis 17 alten Jugendlichen gebührend hochleben zu lassen.

Und während den Schülern der Klassen 9a, 9b und M10 so unter anderem Füssens Bürgermeister Paul Iacob (SPD) gratulierte, wünschte ihnen der Rektor der Mittelschule, Elmar Schmitt, „alles Gute“ für die Zukunft.

Nachdem die Bläsergruppe der Anton Sturm-Schule den feierlichen Akt in der Sporthalle musikalisch eröffnet hatte, führten die beiden Moderatoren Lisa Dimdik und Noah Abbes launig durch den frühen Abend.

Indem sie sich dieser Herausforderung gut gewachsen präsentierten, stellten sie damit gleichzeitig ganz unter Beweis, worauf Schulleiter Schmitt in seiner Rede zum Thema „Mauern“ Bezug nahm. Er verglich Mauern mit einer Herausforderung, „an der wir wachsen“ und unterstrich weiter: „Jedes Hindernis, das wir überwinden, ist ein Meilenstein in unserem Leben.“

Wege statt Mauern

Bürgermeister Iacob stellte hingegen die Begriffe „Toleranz und Respekt“ mehr in den Fokus seiner Worte, mit denen er jedoch auch deutlich zu machen versuchte, dass man „bei jedem Wunsch keine Mauer vor sich sehen“ dürfe, „sondern einen Weg.“ Daher schrieb er den Schulabsolventen hinsichtlich deren Zukunft ins Stammbuch, dass es ihre Aufgabe sei, „den Weg zu euren realistischen Wünschen zu finden.“

Dazu bat er die Jugendlichen: „Sucht immer das Gespräch!“ Ihre Fremdsprachenkenntnisse demonstrierten im Anschluss daran die Klassensprecher Lukas Gigl (9a), Ludwig Steiner (9b) und Anica Di Turi (M10) gekonnt. Im Zuge dessen brachten sie sowohl ihren „großen Dank“ an ihre Klassenleiter Herbert Sieber, Robin Schmidt und Stefan Bondorf zum Ausdruck, wie sie auch gleichzeitig „au revoir“ sagten.

Viel Lob

Bevor sie aus den Händen von Bürgermeister Paul Iacob sowie von Monika Falkenberg vom Elternbeirat ihre Abschlusszeugnisse erhielten, heimsten die Schüler von ihren Lehrern zusätzlich Lob ein. Infolgedessen sprachen diese den Jugendlichen nicht nur ihre „Anerkennung“ (Sieber) aus, sondern bekannten auch, dass sie „stolz auf euch“ (Schmidt) beziehungsweise „sehr stolz auf eure Haltung und Leistung“ (Bondorf) seien.

lex

Meistgelesene Artikel

Sündenbock für Missernten

Füssen – Über Hexenglaube, Verfolgung und Hexenprozesse im Allgäu und Außerfern informierte jetzt Historikerin Birgit Kata im Kolpinghaus Füssen.
Sündenbock für Missernten

"Tage wie diese" im Kaisersaal

Füssen – Sie haben es tatsächlich getan: Unterstützt von zahlreichen Kindern des AWO-Kinderhorts und Füssenern hat der Stadtrat am Dienstagabend im …
"Tage wie diese" im Kaisersaal

Neues Programm für Silvester

Füssen – Anders als in den Jahren zuvor wird die Silvesterparty 2016 auf dem Gelände des Festspielhauses Füssen gefeiert. Wie Hartmut Heinz, Direktor …
Neues Programm für Silvester

Kommentare