Im Tannheimer Tal leuchten wieder die Ballone

Glühende Farbtupfer am Himmel

+
Rund 60 Heißluftballonteams gehen beim 20. Internationalen Ballonfestival Tannheimer Tal an den Start. Hier bringen die Ballone auch die Nacht zum Glühen.

Tannheim – Für bunte Farbtupfer am Himmel über dem Tannheimer Tal sorgen derzeit wieder rund 60 Heißluftballonteams, die hier beim 20. Internationalen Ballonfestival an den Start gehen.

Gleichzeitig ist aber auch auf dem Boden einiges geboten. Denn rund 1500 Langläufer gehen hier beim Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang an den Start. Das Internationale Ballonfestival und der Ski-Trail sind im Winter die Veranstaltungshighlights im Tannheimer Tal. Spektakuläre Fahrten am Himmel über Tirol und dem Allgäu sowie hochkarätige Wettkämpfe in der Loipe versprechen spannende Erlebnisse für Teilnehmer und Zuschauer. 

Auf die Gäste wartet dabei auch ein umfangreiches Rahmenprogramme. Der Himmel über dem Tannheimer Tal verwandelt sich derzeit in ein buntes Farbenspiel. Riesige Heißluftballons steigen senkrecht auf und schweben über dem Tal. Das Internationale Ballonfestival Tannheimer Tal ist mittlerweile eine Institution und eine Attraktion für Gäste und Einheimische. In diesem Winter feiert es sein 20-jähriges Jubiläum. 

Rund 60 verschiedene Heißluftballon-Teams starten hier noch bis zum Sonntag, 25. Januar, und werden die Zuschauer in der Luft und am Boden unterhalten. Das gilt vor allem für das Ballonglühen am heutigen Mittwoch, 14. Januar, in Tannheim und am Mittwoch, 21. Januar, in Jungholz, jeweils um 20 Uhr. Beim Ballonglühen werden die Ballons fahrfertig aufgerüstet, allerdings ohne wirklich abzuheben. Die Flamme des Brenners beleuchtet den Ballon von innen und bringt diesen zum Glühen — ein spektakuläres Schauspiel mit den Elementen Feuer und Luft. 

Tatsächlich in die Luft steigen die Heißluftballons jeden Tag zwischen 11 und 12 Uhr je nach Wetterlage und Thermik. Die Fahrten gehen zum Beispiel zu den Schwangauer Königsschlössern oder zur Wieskirche in Steingaden. Bei optimalen Bedingungen ist auch eine Alpenüberquerung möglich. Interessierte können hier mit dabei sein. Anmelden können sie sich am Startplatz oder vorab bei Rudi Höfer unter der Telefonnummer 0043/ (0)676/94 90 250. 

1500 Teilnehmer 

Wenn die Ballonfahrer zu ihren abschließenden Fahrten in den Himmel steigen, sind im Tal zahlreiche Wintersportler am Skiwachsen. Denn von Dienstag, 20. Januar, bis Sonntag, 25. Januar, steht der traditionelle Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang auf dem Programm. Der Langlaufmarathon führt durch das Tannheimer Tal Richtung Allgäu. Er zählt mit knapp 1500 Teilnehmern zu den größten Sportveranstaltungen Österreichs. 

Buntes Programm 

Auch den Ski-Trail gibt es seit 20 Jahren. Doch man muss kein Profi sein, um hier starten zu können. Zum Jubiläum hat sich der Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: Neben den beiden Skating-Strecken mit 35 und 55 Kilometern Länge gibt es eine neue 20-Kilometer-Strecke. Die zwei Varianten mit 14 und 34 Kilometern in der klassischen Technik bleiben wie gehabt. Für den Nachwuchs stehen beim Mini Ski-Trail zwei und vier Kilometer auf dem Programm. Zum Ski-Trail gehört ebenfalls ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das mit der European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) am Dienstag, 20. Januar, im Kurhaus in Bad Hindelang beginnt. 

Am Donnerstag, 22. Januar, können Interessierte dann einem Vortrag vom deutschen Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Peter Schlickenrieder lauschen. Sich selbst auf die Langlauflatten wagen, können sich Interessierte dann am Freitag, 23. Januar, bei den Nordic Fitness Wintertage mit kostenlosen Übungsstunden mit Peter Schlickenrieder und Georg Zipfel, dem mehrmaligen Olympiateilnehmer im Skilanglauf, sowie kostenlosen Materialtest. Jeweils ab 10 Uhr stellen führende Ausstatter ihre Ausrüstungen rund um den nordischen Skisport zum Test zur Verfügung. 

Abends stehen dann beim Technik-Parcours des Deutschen Skiverbandes die ganz kleinen Langläufer im Fokus, bevor am Samstag, 24. Januar, die Wettkämpfe in der klassischen Technik sowie der Mini Ski-Trail auf dem Programm stehen. Zum Abschluss wird am Sonntag, 25. Januar, im Skating-Stil gestartet.

kb

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare