Maroder Aufzug in der Sparkassen-Tiefgarage kommt nicht durch den TÜV

Tiefgaragen-Aufzug bleibt gesperrt

+
Der Aufzug zur Sparkassen-Tiefgarage beim Theresienhof bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Füssen – Der Aufzug zur Sparkassen-Tiefgarage ist bis auf weiteres außer Betrieb. Das teilte jetzt Helmut Schauer, Leiter der Stadtwerke Füssen, mit. Eintretendes Wasser hat den Aufzug arg in Mitleidenschaft gezogen, so dass es immer wieder zu Schäden kam.

Deshalb hat sich der Stadtrat in nichtöffentlicher Sitzung für die Stilllegung des Aufzugs ausgesprochen. Statt kurzfristiger Reparaturen soll jetzt eine nachhaltige Lösung gesucht werden. 

Was in der Vergangenheit sowohl dem Sparkassengebäude als auch der Tiefgarage zugesetzt hat, betrifft auch den Aufzug: Die Entwässerung funktioniert nicht so gut, wie sie eigentlich sollte. Nässe und Salz, die Besucher im Winter mit ihren Schuhen in den Aufzug hineintragen, haben zu Korrosionsschäden geführt, erklärte Schauer. „Der Wassereintritt hat dem Aufzug böse zugesetzt“, so der Leiter der Stadtwerke im Gespräch mit dem Kreisbote. „Der Glaspavillon ist nicht hundertprozentig ideal.“ 

Deshalb müssen die Stadträte überlegen, ob die Stadt einen neuen Aufzug anschaffen oder gleich ein ganz neues Gebäude bauen soll. Die Lage müsse aber erst ein Experte beurteilen, bevor im Stadtrat über Lösungen diskutiert werden könne. „So leicht ist das nicht“, sagte Schauer.

 Gegen eine kurzfristige Lösung hat sich der Füssener Stadtrat mehrheitlich am Dienstag vergangener Woche ausgesprochen, „weil es sein kann, dass er (der Aufzug – Anmerk. d. Rd.) in drei Wochen wieder steht“, erklärte der Leiter der Stadtwerke. Doch ohne die Reparaturen kommt der Aufzug nicht durch den TÜV, der einige Dinge moniert habe. Deshalb wird dieser bis auf weiteres abgesperrt. 

Menschen mit Handicap können die Tiefgarage werktags von 7 bis 20 Uhr über den barrierefreien Aufzug des Theresienhofs erreichen, so Schauer. Für barrierefreie Stellplätze, die zeitlich unabhängig sind, sucht die Stadtverwaltung aber noch nach Lösungen. Derzeit sei man dafür mit der Sparkasse Allgäu im Gespräch. Die Ausweichparkplätze und der neue barrierefreie Zugang sollen auf jeden Fall ausgeschildert werden, so Werkleiter Schauer. 

Weitere Informationen dazu erhalten Interessierte auch auf der Homepage der Stadtwerke Füssen unter www.stadtwerke-fuessen.de. Ein neuer Aufzug, der direkt in die Sparkassen-Tiefgarage führt, wird den Füssenern wohl erst im kommenden Jahr zur Verfügung stehen, schätzt Schauer.

Katharina Knoll

Meistgelesene Artikel

Neues Programm für Silvester

Füssen – Anders als in den Jahren zuvor wird die Silvesterparty 2016 auf dem Gelände des Festspielhauses Füssen gefeiert. Wie Hartmut Heinz, Direktor …
Neues Programm für Silvester

"Tage wie diese" im Kaisersaal

Füssen – Sie haben es tatsächlich getan: Unterstützt von zahlreichen Kindern des AWO-Kinderhorts und Füssenern hat der Stadtrat am Dienstagabend im …
"Tage wie diese" im Kaisersaal

Sündenbock für Missernten

Füssen – Über Hexenglaube, Verfolgung und Hexenprozesse im Allgäu und Außerfern informierte jetzt Historikerin Birgit Kata im Kolpinghaus Füssen.
Sündenbock für Missernten

Kommentare