Stetig auf Erfolgskurs

Nach der herben Niederlage am Vortag in Baldham, ging es am Vatertag bereits weiter. Auf heimischen Boden erwartete man den Tabellenletzten aus Ingolstadt. "Ein Sieg muss her!", so äußerte sich der stellvertretende Assistantcoach Mark Lorenz. Und genau das wollten die Jungs umsetzen. Thomas Haf ging als Starting-Pitcher für die RBs ins Rennen, nach anfänglichen Schwierigkeiten beendete er das Inning schnell mit einem Groundout und 2 Strikeouts und musste trotz 3 Walks nur einen Punkt zulassen. Im Gegenzug überquerten Zacek und Gökbayrak auf einen Schlag von Galligan die Homeplate, und Galligan wurde mit einem mächtigen Triple von Wolter ebenfalls nach Hause geschickt.

Ein schnelles 1-2-3 Inning brachte Füssen gleich wieder in die Offensive, ein Punkt von Igelspacher erhöhte den Spielstand auf 4:1. Ein erneut schnelles Inning durch den immer besser in den Rhythmus kommenden Haf, eröffnete den dritten Durchgang. Walk und Hit by Pitch brachten Runner auf Base und erneut war es Wolter der mit einem schönen Linedrive ins Rightfield die Bases zum 6:1 leerte. Haf erledigte seinen Job im 4ten udn letzten Inning für ihn perfekt und wurde durch Roth ersetzt. Auf der anderen Seite kam ebenfalls ein neuer Pitcher ins Spiel. Doch er hatte ein wenig mit seiner Kontrolle zu kämpfen und das wussten die "königlichen Bayern" auszunutzen und machten den Sack zum 13:3 zu. Am Samstag steht bereits das nächste wichtige Spiel in Freising an. Sieg gegen Tabellenschlusslicht Dachau Alles andere als ein Sieg gegen das Tabellelschlusslicht aus Dachau wäre eine Schande. So standen die Herren der Royal Bavarians schon ein wenig unter Druck und müssen sich so langsam in der Rolle des Gejagten zurecht finden. Mittlerweile etabliert als der Startingpitcher, begann wieder Johannes Krumm auf dem Mound. Mit insgesamt 13 Strikeouts in 5 Innings hielt er die "Tigers" aus Dachau an der kurzen Leine und musste nur einen Punkt bedingt durch einen Error abgeben. So konnte man auch darüber hinwegsehen, dass die Offensive an diesem Tag schwer ins Rollen kam- der Spielstand nach 3 Innings war nämlich nur 4:1. Doch gegen Ende der Partie kamen die Füssener Schlagleute immer besser mit den Würfen des Dachauer Pitchers zurecht und mit insgesamt 4 Homeruns (Starek 2, Krumm und Riegger D.) ließ man den Gastgebern keine Chance. Das Spiel wurde beim Spielstand von 13:1 nach 5 Innings frühzeitig durch die Ten-Run-Rule beendet.

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare