Am Volkstrauertag erinnert Oberstleutnant Karsten Rodde auch an die Opfer der Pariser Anschläge

Füssen gedenkt der Kriegsopfer

+
Die zweite Ansprache zum Volkstrauertag in Füssen hält Oberstleutnant Karsten Rodde aus der Allgäu Kaserne.

Füssen – Unter großer Teilnahme wurde am Volkstrauertag im Anschluss an den Gottesdienst in der Basilika St. Mang der Toten zweier Weltkriege gedacht. Doch nicht nur zu denen wanderten die Gedanken. Auch an die Opfer des Terroranschlags in Paris am Freitag erinnerte Oberstleutnant Karsten Rodde.

Dem Zug mit den Fahnenabordnungen, die gegen 11.30 Uhr von der Stadtpfarrkirche zum Ehrenmal ging, schlossen sich weitere Teilnehmer an. Die Gedenkstunde eröffnete der Männerchor „Liederkranz“ mit dem Lied „Frieden sei uns beschieden“.

Die „Harmoniemusik“ sorgte für den Abschluss dieser Feier mit der traditionellen Kranzniederlegung. „Lang war der Volkstrauertag unser Gedenktag an die Opfer des Ersten und Zweiten Weltkriegs“, begann Oberstleutnant Karsten Rodde seine Ansprache nach Bürgermeister Paul Iacob.

Fassungslosigkeit angesichts des Terrors von Paris

Wie beide Redner – mit Hinweis auf den 13. November in Paris unterstrichen – habe sich der Volkstrauertag auch zum Gedenktag an die Opfer von Terror und Gewalt gewandelt. „Ganz selbstverständlich beziehen wir heute alle Menschen in unser Gedenken mit ein, die jetzt in der französischen Hauptstadt getötet worden sind“, betonte Rodde. „Es stockt uns der Atem, wie aktuell die Gedenkformel des Volkstrauertags ist. Fassungslos mussten wie mit ansehen, wie Menschen in ihrer Freiheit angegriffen wurden“.

Er appellierte, an die Angehörigen zu denken. „Wir brauchen eine wehrhafte Demokratie!“, hieß es in den Ansprachen. Die Feier musst unterbrochen werden, weil eine Soldatin und ein Soldat plötzlich umgefallen waren. Sie wurden vom Bayerischen Roten Kreuz noch an Ort und Stelle versorgt. „Wir wünschen ihnen gute Besserung“, so Hauptamtsleiter Andreas Rist, als er den Fortgang der Feier bekannt gab.

 

cf

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

"Es geht uns ums Prinzip"

Füssen/Landkreis – Der Tierschutzverein Füssen und Umgebung kommt nicht zur Ruhe.
"Es geht uns ums Prinzip"

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

Kommentare