Arbeitskreis Asyl Füssen ruft zur Kleidersammlung auf

Sammeln für den Herbst

+
Vor allem warme Kleidung für Männer sucht der AK Asyl Füssen. Abgegeben werden kann die Kleidung am kommenden Mittwoch im „Haus der Begegnung“.

Füssen – Kein Zweifel: Der Herbst und damit die kühleren Tage stehen vor der Tür – und die seit Frühjahr angekommenen Asylbewerber haben kaum die dafür passende Kleidung. Deshalb veranstaltet der Arbeitskreis Asyl am kommenden Mittwoch, 9. September, im „Haus der Begegnung“ eine Kleidersammlung. 

Vor allem Herrenkleidung werde benötigt, so Ingrid Stubbe vom AK. 

T-Shirts, Sweatshirts, Pullis, Jacken und Mäntel sowie Hosen und Schuhe für Männer werden vor allem gebraucht, erklärte Stubbe im Gespräch mit dem Kreisboten. Denn seit Frühjahr seien rund 60 weitere Flüchtlinge in Füssen eingetroffen. Damit ist die Zahl der in Füssen lebenden Asylbewerber mittlerweile auf über 200 gestiegen. Die meisten kommen aus Syrien, Afrika, Irak und Afghanistan. Aber auch einige Pakistaner seien dazu gestoßen. Mit weiteren Flüchtlingen rechnet die Vorsitzende des AK Asyl trotz des aktuellen Flüchtlingsansturms in München aber vorerst nicht. „Es sind derzeit keine neuen Zuweisungen für Füssen geplant“, sei ihr vom Landratsamt in Marktoberdorf mitgeteilt worden. 

Doch auch so haben die freiwilligen Helfer im AK Asyl genug zu tun. So schreite die Integration der Flüchtlinge in die Bevölkerung oder die Füssener Vereine nur langsam voran. Hier könne und müsse noch einiges geschehen, so Stubbe.

Einschulung für Afghanen 

unächst steht am kommenden Mittwoch, 9. September, aber eine Kleidersammlung an. Diese findet von 15 bis 16 Uhr im „Haus der Begnung“ in der Kirchstraße 4 statt. Neben Männerkleidung „wird für Kinder Jungenkleidung für die 1. bis 3. Klasse gebraucht sowie Kleidung für ein vierjähriges Mädchen und einen zweijährigen Buben“, erklärt Stubbe gegenüber unserer Zeitung. 

Außerdem benötigen die freiwilligen Helfer aus Füssen und Umgebung Schultaschen und drei Schultüten – denn drei Buben aus Afghanistan sollen am 15. September in der Füssener Grundschule eingeschult werden. 

Zwei weitere Jungen sollen außerdem die 2. und 3. Klasse der Grundschule besuchen. „Auch die vier Muttis freuen sich über Kleidung, aber nur bis Größe 40“ schildert Ingrid Stubbe, was die Helfer sonst noch für ihre Schützlinge suchen und brauchen. Die Ausgabe der Kleidung an die Asylbewerber erfolgt schließlich am Tag darauf, Donnerstag, 10. September.

mm

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare