Die Kammerphilharmonie Köln begeistert mit ihrem Können

Sanft und temperamentvoll

+
Die Kammerphilharmonie Köln präsentiert sich in Füssen musikalisch großartig.

Füssen – Wenn man in der Vergangenheit schon einmal Zeuge der Darbietungen der Kammerphilharmonie Köln in der evangelischen Christuskirche gewesen war, überrascht es einen nicht, dass viele Besucher zum jüngsten Auftritt der sieben Musiker am Samstagabend gekommen waren.

Nicht nur Prof. Heinrich Kremer, der Pfarrer Joachim Spengler vertrat, freute sich auf ein „außerordentlich interessantes Programm“, auch die Zuschauer, die die Kirchenbänke fast ganz gefüllt hatten und spendeten am Ende stürmischen Beifall.    

Das wunderte denn auch nicht, servierten Moo Jong Jo (Violine), Annemarie Leschinski (Violine), Alexander Dressler (Viola), Peter Langisch (Kontrabass), Andreas Haas (Flöte und Cembalo), Anton Georg Gölle (Violine) sowie Philipp von Morgen (Cello) den Zuhörern ein künstlerisch virtuos dargebrachtes Aufeinandertreffen von Werken unterschiedlicher Komponisten. 

Klangliche Variabilität 

So erwies das Ensemble der Kammerphilharmonie Köln Antonio Vivaldi genauso seine musikalische Reverenz, wie Peter Tschaikowsky, Wolfgang Amadeus Mozart und dem in erster Linie als preußischen König bekannten Friedrich der Große. Von Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ über Tschaikowskys „Nocturne“ sowie Mozarts „Salzburger Sinfonie“ bis zu Friedrichs „Konzert Nr. 3 C-Dur für Flöte, Streicher und Basso continuo“ stellten die zwei Frauen und fünf Männer ihre große klangliche Variabilität unter Beweis. 

So wechselten sie scheinbar ohne große Mühe von ruhigeren, getrageneren, langsamen zu temperament- und schwungvollen sowie zeitweise dramatisch anmutenden Tonpassagen. Und während dabei Haas, von Morgen und Gölle zwischendurch als Solisten brillierten, zeigte das Ensemble der Kammerphilharmonie Köln ihr immenses instrumentales Können. Deshalb wunderte es gleichfalls nicht, dass sich die Füssener Konzertbesucher noch zweimal eine Zugabe wünschten, die sie von den Musikern auch bekamen.

lex

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

"Es geht uns ums Prinzip"

Füssen/Landkreis – Der Tierschutzverein Füssen und Umgebung kommt nicht zur Ruhe.
"Es geht uns ums Prinzip"

Kommentare