Schaden in Höhe von 1500 Euro

Einmietbetrüger unterwegs

+
Die Polizei Füssen fahndet derzeit nach einem Einmietbetrüger (Symbolfoto).

Füssen - Derzeit soll ein Einmietbetrüger Hotels in Füssen und Umgebung um die Miete prellen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Seit Ende des vergangenen Jahres treibt ein Einmietbetrüger im Bereich Füssen sein Unwesen. Der bereits amtsbekannte 32-Jährige soll nach Polizeiangaben bereits durch mehrere Einmietbetrügereien auf sich aufmerksam gemacht.

Demnach soll er sich in verschiedenen Hotels und Unterkünften im Raum Füssen eingemietet und jeweils nach einiger Zeit die Gästehäuser ohne zu bezahlen wieder verlassen haben. Dadurch sei bis jetzt ein Schaden von ca. 1500 Euro entstanden.

Der vermutlich wohnsitzlose Mann befindet sich nach derzeitigen Erkenntnissen immer noch im Raum Füssen. Es ist gut möglich, dass er sich erneut in Betrugsabsicht einmietet, warnt die Polizei.

Die Mann wird wie folgt beschrieben: 172 cm groß, kräftig, 80 kg schwer, kurze dunkelblonde Haare, spricht pfälzisch-hessische Mundart, Augenbrauen rechts und rechtes Ohr mit Piercing, Linkshänder, am linken Unterarm ist ein Kreuz tätowiert.

Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter Telefon 08362/91230 entgegen.

PI Füssen/mm

Meistgelesene Artikel

Holz aus der Region – Pellets für die Region

Ruderatshofen – Holzpellets haben in der letzten Zeit mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Nicht zuletzt durch die ständig steigenden Heizöl und …
Holz aus der Region – Pellets für die Region

Unter den Ersten in Bayern

Nesselwang – „Wir haben uns alle lieb“, beschrieb Bürgermeister Franz Erhart jüngst in der Bürgerversammlung in der Alpspitzhalle die Arbeit im …
Unter den Ersten in Bayern

"Da sind wir ganz vorne mit dabei"

Füssen – Den sogenannten Bayerischen Bibliotheksplan hat Sabine Frey, Leiterin der Stadtbibliothek Füssen, im Kulturausschuss vorgestellt.
"Da sind wir ganz vorne mit dabei"

Kommentare