Vereine dürfen wieder hoffen

Die Füssener Sportvereine sollen auch weiterhin Zuschüsse bekommen. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats am Dienstagabend beschlossen. Noch 7000 Euro sind heuer im Haushalt dafür vorgesehen. Welcher Verein einen Zuschuss bekommt, das soll im Dritten Quartal entschieden werden.

Früher bekam jeder Verein einen Zuschuss, wie Bürgermeister Paul Iacob (SPD) rückblickend erklärte. Das konnte sich die Stadt angesichts klammer Kassen aber nicht mehr leisten und verlangte nun begründete Zuschussanträge von den Vereinen. Doch auch denen erteilte das Gremium wegen der verhängten Haushaltssperre zum Ende des vergangenen Jahres eine Absage. Die Fraktion Füssen Land hat nun den Antrag gestellt, künftig wieder Zuschüsse auszuzahlen. Um ein „Windhundrennen“, wie 2. Bürgermeisterin Ursula Lax es formulierte, zu vermeiden, sollen die Anträge gesammelt werden und zum Dritten Quartal gesammelt behandelt werden. Andernfalls könnten diejenigen Vereine bevorzugt werden, die das Geld früher beantragt haben, für Nachzügler wäre dann möglicherweise nichts mehr übrig oder es herrscht wieder eine Haushaltssperre. „Wir wollen möglichst jedem Verein etwas zukommen lassen“, erklärte Bürgermeister Iacob. Dennoch müssen alle Anträge eine Begründung erhalten. Bisher, so erklärte Kämmerer Helmut Schuster, liegen bereits einige Anträge von Sportvereinen vor. Die von Füssen Land geforderte und vielen Weiteren unterstützte Klausel, die Zuschüsse von einer etwaigen Haushaltssperre auszunehmen, fand jedoch nicht ihren Weg in die Beschlussformel.

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Signale ernst nehmen

Füssen – Die Fälle, in denen sich Täter sexuell an Kindern vergehen, sind leicht rückläufig.
Signale ernst nehmen

Kommentare