SC Halblech blickt auf das vergangene Jahr zurück

Lang wird Ehrenmitglied

+
Vorstand Benno Groß (v.l.) mit den Geehrten Tobias Etschmann, Toni Lang, Gabriele und Andrea Kristen.

Halblech – Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SC Halblech war der Höhepunkt die Ernennung des Gründungsmitgliedes Toni Lang („Auer Toni“) zum Ehrenmitglied. Außerdem wurden gleich sechs Mitglieder der Familie Kristen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet.

Der SC Halblech hat auch im 40. Jahr seines Bestehens eine konstante Mitgliederzahl von 495, wie Vorstand Benno Groß den anwesenden Mitgliedern berichtete. Die Hauptaktivitäten während der Wintermonate waren Schneetrainingseinheiten, Rennen um den Audi- und Reischmann Cup, „Armins Sporthäusle Pokal“, die Clubmeisterschaft sowie die beiden FIS-Slalomrennen am Oberjoch.

Allerdings musste der Gassenlauf erneut abgesagt werden. Im Sommer trafen sich die Halblecher Wintersportler zum Klettern, Radeln, Rollerbladen und Wasserskifahren. Dem Rossignol-Team gehören Emilia Etschmann, Katharina Dauster, Luca Guggemos, Maria Borst und Selina Schlitzer an. Die im DSV C/D Kader fahrende Anna Böll hat ihren Rücktritt erklärt.

Doch nicht nur sportlich waren die Mitglieder des SC im abgelaufenen Berichtsjahr aktiv. So nimmt der Bau des Vereinsstadels – nachdem mittlerweile ein Platz gefunden und alle Genehmigungen erteilt wurden – konkrete Formen an. „Wir werden unseren Teil des Stadels dazu benutzen um unsere Gerätschaften dort unterzubringen“, sagte Benno Groß. „Dieses Projekt wird durch Eigenleistung, Spenden und Zuschüsse realisiert.“

Schülersportwart Florian Krug gab ebenfalls einen Rückblick auf die vergangene Saison. 78 Schüler wurden demnach in Rennen und Training betreut. Zahlreiche Podestplätze gab es für die Kinder bei regionalen Rennen: im Headcup zwei Klassensiege mit Selina Schlitzer und Luca Guggemos, im Reischmann-Cup einen 6. Platz in der Vereinswertung sowie ein Klassensieg mit Maria Borst.

 In der „Lena-Weiß-Rennserie“ sprang ein 5. Platz in der Vereinswertung und ein Klassensieg von Emilia Etschmann heraus. Höhepunkt der abgelaufenen Saison war der Allgäuer Schülermeistertitel im SL von Emilia Etschmann. In der deutschen Jahrgangswertung belegte sie den 5. Rang. Aufgrund ihrer guten Ergebnisse haben sich für den OAL-Stützpunktkader U 12 Vreni Schön, U 14 Selina Schlitzer und Maria Borst, für U 16 Katharina Dauster, Emilia Etschmann und Luca Guggemos und für den ASV-Kader Emilia Etschmann empfohlen.

Erfolgreicher Nachwuchs

Es folgte der Bericht von SC-Jugendwart Harald Streif. Seinen Worten zufolge begann ab Mitte Oktober die Wintervorbereitung auf dem Kaunertaler Gletscher. Bis Dezember wurden insgesamt 12 Schneetage im Kaunertal verbucht. Dort konnten bei idealen Bedingungen Slalom- und Riesenslalom-Trainings abgehalten werden.

Da der Winter im südlichen Ostallgäu ausblieb, musste Streif zufolge das Training von Januar bis Saisonende auf dem Neunerköpfle stattfinden. Trotz des langen Wegs waren acht bis 25 Athleten am Hang. Dabei konnten auch einige gute Ergebnisse erzielt werden: Beim „Audi Quattro Skicup Rennserie“ ein Gesamtsieg bei den Mädchen für Carla Gröbel, und ein dritter Platz für Annalena Pröbstl; bei den Jungen ein erster Platz in der Gesamtwertung für Linus Raucheisen.

In der Bayernliga war die SC-Jugend ebenfalls gut vertreten und belegte nach sechs Rennen den 10. Platz. Im Deutschlandfinale belegte die Mannschaft den 9. Rang. Auch beim längsten Riesenslalom der Welt, dem „Gardenissima“, starteten SC-Läufer und konnten sich gut platzieren. Von über 600 Startern kam Vinzenz Gebler auf Platz 125, Konrad Gebler auf Platz 196 und Michael Hölzle auf Platz 237.

Im Anschluss an die Berichte nahm Vorsitzender Benno Groß noch einige Ehrungen vor. Zum Ehrenmitglied wurde dabei unter lang anhaltendem Beifall Toni Auer ernannt.

Sechs Mal Kristen 

Bei den Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft im SC Halblech gab es ein Novum: Hier zeichnete der Vorstand gleich sechs Mitglieder der Familie Kristen aus: 25 Jahre dabei sind Gabriele, Elisabeth, Andrea, Barbara, Susanne und Alexander Kristen sowie Barbara und Xaver Niggl, Sigrid Kempf, Hilde und Roman Niklas, Christoph Krug, Tobias Etschmann und Ehrenmitglied Toni Auer.

Michael Straub

Meistgelesene Artikel

"Tage wie diese" im Kaisersaal

Füssen – Sie haben es tatsächlich getan: Unterstützt von zahlreichen Kindern des AWO-Kinderhorts und Füssenern hat der Stadtrat am Dienstagabend im …
"Tage wie diese" im Kaisersaal

Lief der Verkauf des Festspielhauses rechtmäßig ab?

Füssen – Das Drama um das Festspielhaus Füssen schien beendet zu sein. Nun tut sich ein neuer Akt auf: Einer der Kaufinteressenten, die Lens AG, …
Lief der Verkauf des Festspielhauses rechtmäßig ab?

Endlich am Ziel?

Füssen – 20 Jahre lang haben die Füssener Skater für einen eigenen Skateplatz gekämpft. Nun scheinen sie ihr Ziel erreicht zu haben: Einstimmig hat …
Endlich am Ziel?

Kommentare