Bei einer Übung müssen Patienten der Fachklinik Enzensberg gerettet werden

Üben für den Ernstfall

+
Mit Hilfe der Drehleiter der Füssener Feuerwehr wird das Bergen von Personen auf der Dachterrasse der Fachklinik am Hopfensee geübt.

Hopfen am See – Den Ernstfall an der Fachklinik Enzensberg haben am Mittwochabend die Feuerwehren aus Füssen, Hopfen am See, Weißensee und Rieden a.F. geprobt. Insgesamt rückten 12 Fahrzeuge an.

Für die insgesamt 79 Einsatzkräfte galt es zum einen, Personen, die sich bei dem simulierten Brand auf die Dachterrasse gerettet hatten, mit der Drehleiter zu bergen. Dabei galt es auch, eine verletzte Person mittels Bahre zu bergen.

Feuerwehren üben den Ernstfall

Im Erdgeschoss mussten währenddessen die Atemschutzträger vorrücken und das Retten von Menschen simulieren. Geübt wurde zudem der Aufbau einer Wasserversorgung und die Alarmierung der Klinik-Mitarbeiter.

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare