Die Vilser Bürgerblaskapelle wird Dritte beim Österreichischen Blasorchesterwettbewerb

Österreichweit unter Topkapellen

+
Die Bürgerkapelle Vils konzentriert sich vor ihrem Auftritt beim Wettbewerb.

Vils – Den dritten Platz beim Österreichischen Blasorchesterwettbewerb der Stufe B hat sich jetzt die Bürgerkapelle Vils in Ried erkämpft.

Die Musikanten mussten sich nur dem Musikverein Altenstadt aus Vorarlberg und den beiden Zweitplatzierten, der Musikkapelle Karneid aus Südtirol und der Musikkapelle Paudorf aus Niederösterreich, geschlagen geben. 

Nachdem die Bürgerkapelle Vils beim Bezirkswertungsspiel des Außerferner Musikbundes eine ausgezeichnete Leistung geboten hatte, wurden die Vilser Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Kapellmeister Roland Megele und Obmann Wolfgang Kieltrunk vom Tiroler Blasmusikverband als Vertreter Tirols zum Bundesbewerb nach Ried im Innkreis entsandt. 

Ein tolles Event mit Blasmusik der Spitzenklasse ging dann bei der Music Austria in Ried über die Bühne. Dabei fand auch der Bundeswettbewerb der Leistungsstufe B statt, bei dem die teilnehmenden Musikkapellen Blasmusik auf hohem Niveau boten. Die aktuellen Landessieger der Bundesländer Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg sowie Südtirol, das zum Österreichischen Blasmusikverband gehört, waren hier am Start. 

Ein herausragendes Erlebnis 

Je ein Pflichtstück, ein Selbstwahlstück und ein Marsch führten die Kapellen vor dem Publikum und der Jury auf. Die Musikkapelle Vils trat mit dem Marsch „Das Siegesschwert“ von Julius Fucik, dem Pflichtstück „Capriccio con anima“ von M. Sternberger und dem Selbstwahlstück „Where eagles soar“ von Steven Reineke an. 

Für ihren Auftritt erhielten die Außerferner Musiker von der Jury 90,83 Punkten, was am Ende den dritten Platz bedeutete. In der Vereinsgeschichte der Bürgerkapelle Vils ist das ein herausragendes Ergebnis. Erster wurde die Musikkapelle Altenstadt vor den Kapellen Karneid und Paudorf.

kb

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

Kommentare