BLZ wird zum Curling-Zentrum

Im Schulungsraum des Neubaus werden auf drei Monitoren die Curling-Partien übertragen. Von dem Gebäude begeistert sind Klaus Pohlen (v.l.), Olympiastützpunkt Bayern, Dieter Kolb, Präsident Deutscher Curling-Verband, Sportdirektor Rainer Nittel, BLZ-Leiter Helmar Erlewein, Hubertus Schulte, Deutscher Olympischer Sportbund und Füssens Bürgermeister Paul Iacob. Foto: cf

Die Gästeliste war lang bei der Eröffnung des neuen Funktionsgebäudes mit Büros und einem Schulungsraum am Bundesleistungszentrum (BLZ) in Füssen. Ehrengäste aus Sport und Verwaltung, Stadtrat und örtlichen Vereinen nahmen die Geschäftsstelle des Deutschen Curling Verbands (DCV) und den neuen Ticketverkaufsbereich in Augenschein. Auch für die Mitarbeiter im Service für die Sportveranstaltungen sollen die Arbeitsbedingungen künftig komfortabler werden.

Die Schlittschuhverleihstelle gehört dank jetzt eigenen Räumlichkeiten zu den Gewinnern des Projekts, das die Stadt Füssen mit Partnern auf die Beine gestellt hatte. Weitere öffentliche Gelder sollten dabei helfen, die aus Sicht von Bürgermeister Paul Iacob (SPD) „hauptsächlich durch einen Boom in der Baubranche ausgelösten“ Mehrkosten von bis zu 150 000 Euro zu decken. Veranschlagt waren 800 000 Euro. Die Summe wird trotz des kostensparenden Gestaltungswechsels „von der geplanten Rundform hin zu einem eckigen Stil für eine komplette Finanzierung zu niedrig“ sein, betonte auch Architekt Uwe Walter vom Planungsbüro Deyle in Stuttgart. Axel Wittwer vom Bauamt wies auf den Korridor im Erdgeschoss hin. „Dadurch können wir im Sommer einen starken Temperaturanstieg in der Halle, den es in den Jahren zuvor immer gab, bestimmt verhindern.“ Gerade bei Groß-veranstaltungen wie den Eishockeyspielen des EV Füssen sei nun ein wesentlich schnellerer Ticketverkauf möglich. Zudem wurde neben den Kassen mit Ticket-Außenverkauf eine Rezeption eingerichtet. Wie Füssens Bauamtschef Armin Angeringer erklärte, gibt es drei „moderne Büros im Obergeschoss“. Der große, helle Raum auf dieser Etage wird, mit drei Monitoren ausgestattet, für Schulungen dienen. Der Gang im Obergeschoss ermöglicht dank einer großen, langen Glasfront den Blick hinunter auf die Curlingbahnen.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare