465 Traktor-Veteranen bei den "Allgäuer Bauerntagen"

Kaiserwetter für Oldtimer

+
Hoch her geht es beim Sportmarkt, der mit tollen Angeboten und der traditionellen Traktorprämierung die Besucher begeistert.

Füssen – Am vergangenen Wochenende gehörten die Schlepper und Traktor-Oldtimer zum Straßenbild in Füssen. Schon am Freitag waren die Ersten unterwegs. Die alljährlichen „Allgäuer Bauerntage“ beim Sport Markt haben von Freitag bis Sonntag die Besucherscharen angezogen. 465 herausgeputzte Bulldog-Veteranen und „aktive“ Traktoren fanden den Weg nach Füssen.

In der Hiebelerstraße in Füssen-West waren die dreitägigen Allgäuer Bauerntage schon fulminant gestartet. Die Aktion „Alles zum halben Preis“ des Sport-Markts trug Früchte, wie an den zahlreichen gelben Einkaufstüten in Besucherhänden zu sehen war. Vor dem Parcours standen viele alte, liebevoll gepflegte landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge aus Omas und Opas Zeiten. „Wir sind jedes Jahr dabei“, so Hermann Mair von den Oldtimer-Freunden Nesselwang.

Traktorparade am Sportmarkt

Kaiserwetter am Sonntag

War bereits am Freitag auf dem „Allgäuer Bauerntag“ viel los beim Sportmarkt, so steigerte sich die Veranstaltung noch bis zum sonnigen und sommerlichen Sonntag. „Das ist Kaiserwetter“, freute sich ein Streckenposten. Allein am Verkaufsoffenen Sonntag in Füssen kamen rund 260 Schlepper, Traktoren und landwirtschaftliche Oldtimer auf das Sportmarkt-Gelände.

Viel Bewunderung 

Luftballons wiesen den Weg auf dem Gelände vorm Sport Markt in einer Reihe aufgestellten vielen Zugmaschinen. Hamomag und auch Schlüter waren mit ihren Traktor-Modellen vertreten, die hier allgemeine Bewunderung ernteten. Ein roter Porsche aus Ludwigsburg, Baujahr 1959, war in der Reihe eine besondere Attraktion. Die stolzen Besitzer des Porsche-Oldtimers hatten sich damit – das für alle in Aussicht gestellte – Geschenk für Traktorfahrer redlich verdient.

„Wir nutzen unseren Bulldog noch. Damit fahren wir ins Holz“, so ein Füssener Paar über ihr mobiles Erbstück. Kulinarisch hatte sich das Team beim Sportmarkt, der auch diesmal wieder die beliebte „Traktorprämierung“ durchführt, ebenfalls mehr als „nur“ Bratwürste“ im Angebot der Imbissstände einfallen lassen.

cf

Meistgelesene Artikel

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Aller guten Dinge sind drei

Füssen – Im dritten Anlauf hat sich der Stadtrat auf den Bau eines neuen Kindergartens in der Dr.-Enzinger-Straße geeinigt. Bei drei Gegenstimmen …
Aller guten Dinge sind drei

Freibad statt Soundeffekte

Reutte – Ein Außenbecken für die Alpentherme Ehrenberg wünscht sich jetzt die Gemeinderatsfraktion „Gemeinsam für Reutte“.
Freibad statt Soundeffekte

Kommentare