Im See ertrunken

67-Jährige tot aus Riegsee geborgen

+
Im Riegsee ereignete sich am Sonntag, 9. August, ein tragischer Badeunfall.

Murnau/Riegsee – Jede ärztliche Hilfe zu spät kam für eine 67-jährige Schwimmerin, die am 9. August beim Baden im Riegsee ertrunken ist.

Die Obduktion des Leichnams brachte am Dienstag die traurige Gewissheit: „Es handelt sich um einen tragischen Badeunfall“, bestätigte Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, dem Kreisboten. Auf eine Fremdeinwirkung habe es in diesem Fall keinerlei Hinweise gegeben. Nachdem die laut Polizeisprecher aus der Region stammende Frau am Sonntagnachmittag nicht mehr von ihrem Badeausflug an den Riegsee zurückgekehrt war, hatten sie die Angehörigen als vermisst gemeldet. Von einem Polizeihubschrauber aus wurde in den Abendstunden des 9. August im Rahmen der Suchaktion der leblos im See treibende Körper der 67-Jährigen entdeckt und von Helfern der Wasserwacht geborgen.

Maria Hofstetter

Meistgelesene Artikel

Mit gestohlenem Auto davon

Wallgau - Ein 23-jähriger gebürtiger Rumäne mietete sich am Montag, 16. Januar, in einer Wallgauer Pension in der  Risser Straße ein. Er war in …
Mit gestohlenem Auto davon

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Das ist gelungene Integration

GAP – Die großen deutschen Unternehmen beteiligen sich kaum an der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Die bayerische …
Das ist gelungene Integration

Kommentare