Abgesandte des US-Repräsentantenhauses in Garmisch-Partenkirchen

Von

ILKA TRAUTMANN, Garmisch-Partenkirchen – Abgesandte des US-Repräsentantenhauses besuchten in den vergangen Wochen amerikanische Einrichtungen in Europa. Im Rahmen dieser Dienstreise machte die Delegation auch Halt in der NATO-Schule Oberammergau sowie beim George C. Marshall Center in Garmisch-Partenkirchen. Die Reise hatte die Abgeordneten über das NATO Hauptquartier in Brüssel, über verschiedene Einrichtungen in Deutschland auch zu den Vertretern der OSCE nach Italien und Spanien geführt. Vorsitzender der Abordnung war Repräsentant John Tanner aus Tennessee. Ihm wurde auch die Ehre zuteil, sich ins Goldene Buch der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen einzutragen. Das hatte Bürgermeister Thomas Schmid wohlweislich dabei, als er die Delegation im Marshall-Center, dem Internationalen Institut für Sicherheitsfragen, traf. Der Bürgermeister nutzte dort auch die Gelegenheit, der Abordnung die Marktgemeinde kurz zu skizzieren und die gute Zusammenarbeit mit dem Marshall-Center hervorzuheben.

Meistgelesene Artikel

Beim Training dabei

Landkreis – Dennis Krinninger ist ein großer FC Bayern Fan seit seinem sechsten Lebensjahr. Er sitzt sogar im Vorstand des Fanclubs „Die Roten vom …
Beim Training dabei

Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Oberes Isartal – Winterspaß für Jedermann – das kann man in der Alpenwelt Karwendel im wahrsten Sinne wörtlich nehmen. Egal ob Sonne, strahlend …
Sparkassen-Skilanglauf in Krün

17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

GAP - Gegen einen Beamten der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen werden derzeit Vorwürfe wegen einer möglichen Körperverletzung im Amt erhoben. …
17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

Kommentare