Wer hat den besten Kuchen? – Milchfrühling 2011 mit großem Programm und Aktionen

Aussagekräftige Werbebeiträge sind gefragt. Foto: BBV

Von

GÜNTER BITALA; GAP – Der beste selbstgebackene Käsekuchen wird in den kommenden Wochen gesucht. Im Rahmen des „Milchfrühlings 2011“ fordern die Bäuerinnen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen alle Hausfrauen und Hausmänner auf, ihre Käsekuchen-Rezepte zur Bewertung einzureichen. Die zehn besten werden einer Jury zur Bewertung vorgelegt. Einsendeschluss ist Dienstag, 15. März. Bereits in den letzten zwei Jahren sind die Bäuerinnen aus dem Werdenfelser Land und dem Pfaffenwinkel mit ihren Aktionen „Milchfrühling“ und „Milchherbst“ an die Öffentlichkeit gegangen. Die Kreisbäuerin für Garmisch-Partenkirchen, Christine Singer: „Wir wollen mit den Menschen ins Gespräch kommen, und ihnen zeigen woher das gesunde Lebensmittel Milch kommt, und was man daraus alles herstellen kann.“ Für den „Milchfrühling“ haben sich die Bäuerinnen im Bayerischen Bauernverband zwischen Bodensee und Berchtesgadener Land zusammengeschlossen. Von Ende Februar bis zum Juli stehen mehr als 100 Veranstaltungen an. Eine Fülle an Informationen gibt es im Internet: www.milchfruehling.de Der Landkreis-Start zum „Milchfrühling“ fällt am Sonntag, 27. Februar, mit einer Schneemilch-Rallye für Kinder. Die Bäuerinnen werden von einer Reihe heimischer Institutionen und Organisationen unterstützt. Da sind etwa der AOK-Gesundheitstreff und die Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen mit Vorträgen und Seminaren dabei, „Bauer Sepp“ hat extra für seine Kasperlbühne auf dem Blaslhof in der Schöffau das Puppenstück „Die traurige Milchkuh Zenzi“ einstudiert, Anton Speer von der Schaukäserei in Ettal hat sich mit seinen Mitarbeitern eine Stallführung im Kloster Ettal ausgedacht, dazu ist Hüttengaudi angesagt mit der Krimiautorin Nikola Förg und ein Käse-Wein-Stammtisch auf dem Laber. Ausserdem lädt die Solidargemeinschaft „Werdenfelser Land“ ein zu einem Familienerlebnistag auf den Bauernhof Zach in Weichs bei Ohlstadt. Die Seehauser organisieren eine Staffelsee-Rundfahrt mit der MS-Seehausen bei Musik und einem Käsebuffet, „Milch und Trachtenmode“ ist das Motto beim Frühlingsfest in Garmisch-Partenkirchen und mit der Oberländer Trachtenvereinigung geht es in die Berge beim Volksmusiksingen auf den Almen der Oberammergauer Bauern. Der Gottesdienst dazu ist am Bärenbadflecken. Bis Freitag, 18. März, halten die Landfrauen Ausschau nach jungen, kreativen Leuten. Schüler der dritten bis zehnten Klassen können Werbesprüche, Slogans und Gedichte oder Kurzfilme zum Wettbewerb „Mach Milch Marketing“ einreichen. Es gibt interessante Preise.

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

"Ganz besondere Klasse einer besonderen Rennfahrerin"

GAP – Bereits im zweiten Rennen nach ihrem Comeback ist Lindsey Vonn wieder ganz die Alte: Die Ski-Queen siegt auf der Kandahar. Viktoria Rebensburg …
"Ganz besondere Klasse einer besonderen Rennfahrerin"

Impfschutz statt Masern-Erkrankung

GAP - Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. In Bayern erkranken zunehmend auch Jugendliche und junge Erwachsene an der gefährlichen …
Impfschutz statt Masern-Erkrankung

Kommentare