Örtliche Feuerwehr simuliert Brand

Rauch am Ende des Farchanter Tunnels

+
Am Donnerstag ist der Farchanter Tunnel ab 19 Uhr vollkommen gesperrt. Der Grund ist eine Übung der Autobahndirektion Südbayern.

GAP/Eschenlohe - Bitte, wenn es am Donnerstag, 10. November, am Ende des Farchanter Tunnels raucht, nicht die Feuerwehr alarmieren! Das ist eine Übung der Autobahndirektion Südbayern, und kein richtiges Feuer. Die Übung startet um 19 Uhr. Der Tunnel ist deswegen auch bis 23 Uhr gesperrt. 

Getestet werden die Funktionen der Brandschutzeinrichtungen, wie zum Beispiel die Lautsprecher und Radiodurchsagen, die Brandmeldeanlage sowie die Alarmierung der Rettungskräfte. Dafür wird eben ein Brand von der örtlichen Feuerwehr an Ende des Tunnels in Richtung München inszeniert. Es kann zu einer erheblichen Rauchentwicklung kommen.

An der Übung beteiligt sind mehrere Wehren aus dem Landkreis, die Integrierte Leitstelle Oberland und die Polizei Garmisch-Partenkirchen.

Während der Vollsperrung des Tunnels werden die Autofahrer durch Farchant gelotst, Umleiteschilder werden aufgestellt.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Fuchs ausgewichen

Mittenwald - Gestern Nacht, gegen 22 Uhr, fuhr ein 22-Jähriger eine Böschung hinunter, weil er auf der Staatsstraße 2542, von Klais kommend in …
Fuchs ausgewichen

62-jähriger Ammertaler auf Wirtschaftsweg angefahren

Unterammergau - Er ging gestern gegen halb sechs mit seiner Frau auf dem Wirtschaftsweg spazieren und plötzlich fährt ihn von hinten ein Wagen an. …
62-jähriger Ammertaler auf Wirtschaftsweg angefahren

Zwei Siege gegen zwei Topteams

GAP – Überstunden mussten der kleine Spielerkader des SC Riessersee am vergangenen Wochenende gleich doppelt machen. Zunächst in der Begegnung im …
Zwei Siege gegen zwei Topteams

Kommentare