Örtliche Feuerwehr simuliert Brand

Rauch am Ende des Farchanter Tunnels

+
Am Donnerstag ist der Farchanter Tunnel ab 19 Uhr vollkommen gesperrt. Der Grund ist eine Übung der Autobahndirektion Südbayern.

GAP/Eschenlohe - Bitte, wenn es am Donnerstag, 10. November, am Ende des Farchanter Tunnels raucht, nicht die Feuerwehr alarmieren! Das ist eine Übung der Autobahndirektion Südbayern, und kein richtiges Feuer. Die Übung startet um 19 Uhr. Der Tunnel ist deswegen auch bis 23 Uhr gesperrt. 

Getestet werden die Funktionen der Brandschutzeinrichtungen, wie zum Beispiel die Lautsprecher und Radiodurchsagen, die Brandmeldeanlage sowie die Alarmierung der Rettungskräfte. Dafür wird eben ein Brand von der örtlichen Feuerwehr an Ende des Tunnels in Richtung München inszeniert. Es kann zu einer erheblichen Rauchentwicklung kommen.

An der Übung beteiligt sind mehrere Wehren aus dem Landkreis, die Integrierte Leitstelle Oberland und die Polizei Garmisch-Partenkirchen.

Während der Vollsperrung des Tunnels werden die Autofahrer durch Farchant gelotst, Umleiteschilder werden aufgestellt.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Mit gestohlenem Auto davon

Wallgau - Ein 23-jähriger gebürtiger Rumäne mietete sich am Montag, 16. Januar, in einer Wallgauer Pension in der  Risser Straße ein. Er war in …
Mit gestohlenem Auto davon

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Das ist gelungene Integration

GAP – Die großen deutschen Unternehmen beteiligen sich kaum an der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Die bayerische …
Das ist gelungene Integration

Kommentare