IOC entscheidet sich für Südkorea

Am Garmischer Mohrenplatz verfolgten etwa 1200 Olympiafans den Tag der Entscheidung, der mit Liveschaltungen nach Durban und München, mit Musik und Moderation, mit Schmankerln und einer Hüpfburg für Kinder aufwartete. Fotos: Ilka Trautmann

Am Ende fiel die Entscheidung doch deutlich aus:  Die Olympischen Winterspiele 2018 werden in Pyeongchang ausgetragen. Für Südkorea stimmten 63 IOC- Mitglieder, nur 25 Stimmen konnte die Münchner Bewerbung holen und 7 sprachen sich für Annecy aus.

Dass die Niederlage so deutlich ausfiel, schmerzte die deutsche Delegation besonders, sah man sich in den vergangenen Monaten und Wochen doch auf Augenhöhe mit den Südkoreanern. Bewerbungs-Frontfrau Kati Witt konnte die Tränen nicht zurückhalten; Thomas Bach, Christian Ude und Horst Seehofer zeigten sich enttäuscht. Der Tag der Entscheidung, der am Mittwoch in München, Garmisch-Partenkirchen und am Königssee mit tollen Fanfesten gefeiert wurde, fand nicht den erhofften Ausgang. Nach vier Jahren Vorbereitung, nach etlichen Stolpersteinen und kontroversen Debatten, nach einer Zeit des Hoffens und Bangens, zerplatzten die Münchner Olympiaträume – zumindest für 2018. Während man auf dem Garmischer Mohrenplatz, wo 1200 Olympiafans der Entscheidung entgegenfieberten, nach 17 Uhr hängende Köpfe sah, jubelten im Tierheim Garmisch-Partenkirchen die Gegner der Bewerbung. NOlympia hat bereits angekündigt, dass man auch einer erneuten Bewerbung – dann für 2022 – Widerstand entgegensetzen werde. Ob es freilich dazu kommt, dass soll in Ruhe entschieden werden, so äußerten sich der Vizepräsident des IOC Thomas Bach und die Bürgermeister Christian Ude und Thomas Schmid in Interviews. Ein weiteres viel diskutiertes Thema der nächsten Wochen werden wohl außerdem die bereits getätigten Investitionen der öffentlichen Hand sein.

Meistgelesene Artikel

17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

GAP - Gegen einen Beamten der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen werden derzeit Vorwürfe wegen einer möglichen Körperverletzung im Amt erhoben. …
17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Oberes Isartal – Winterspaß für Jedermann – das kann man in der Alpenwelt Karwendel im wahrsten Sinne wörtlich nehmen. Egal ob Sonne, strahlend …
Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Bundespolizei verhaftet illegal Einreisenden

Mittenwald - Die Bundespolizei hat am Sonntag auf der B 2 einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen. Einer der beiden Geschleusten wurde mit einem …
Bundespolizei verhaftet illegal Einreisenden

Kommentare