Vom Zug erfasst

87-Jährige im Krankenhaus

+
Eine 87-Jährige wurde vom Zug erfasst. Nun liegt sie im Krankenhaus.

GAP - Eine 87-jährige Garmisch-Partenkirchnerin war am heutigen Mittwochvormittag kurz nach 9 hr mit ihrem Fahrrad von der Kochelbergstraße in Richtung Sportstraße unterwegs. An dem unbeschrankten Bahnübergang übersah sie offenbar sowohl das rote Blinklicht als auch den aus Richtung Mittenwald herannahenden Zug und überquerte den Übergang.

Obwohl der 40-jährige Zugführer mit einer Vollbremsung reagierte, konnte eine Kollision zwischen dem Triebwagen und der Fahrradfahrerin nicht mehr verhindert werden. Die Rentnerin wurde vom Räumschild des Zuges erfasst und circa zehn Meter bis zum Stillstand der Bahn mitgerissen. Die Frau geriet zwar nicht unter den Zug, wurde jedoch durch den Unfall lebensbedrohlich verletzt. Sie musste in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen zur Behandlung verbracht werden. Da durch den Vorfall ein Schaltkasten beschädigt wurde, blieb der Bahnverkehr für gut eine Stunde gesperrt.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Die kommenden Entwicklungen abwarten

GAP – Der gemeinsame Neujahrsempfang der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und des Marshall Centers hat Tradition und so traf man sich am Mittwoch …
Die kommenden Entwicklungen abwarten

Kommentare