Nach Restaurierung steht es an altbekannter Stelle

Feldkreuz wieder da

+
Pfarrer Konitzer, Bürgermeisterin Meierhofer und Ibrahim Kavun bei der Weihe des Feldkreuzes.

GAP – „Es ist wieder da“, war die Reaktion auf das am letzten Freitag wieder aufgestellte Feldkreuz auf Facebook. Viele positive Nachrichten gab es, als die Bürger mitbekamen, dass es wieder aufgestellt wurde. Und wo war es?

„Es war beim Restaurieren beim Bauhof“, erklärte Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer. Ibrahim Kavun, Inhaber des Atlas Posthotels, hatte ein neues Fundament setzen lassen. „So nimmt das Feldkreuz Rücksicht auf die Kastanie. Die Umhausung ist größer geworden und für die Aufstellung und Befestigung war ich zuständig“, erklärte der Geschäftsführer der Kavun Unternehmensgruppe. Zur Segnung des neuen Kreuzes kam Pfarrer Josef Konitzer am Dienstag vorbei. Alle Beteiligten sind über das wieder aufgestellte Feldkreuz mehr als glücklich. „Seit die Bürgermeisterin in Garmisch-Partenkirchen ist, läuft die Zusammenarbeit hervorragend. Ich bin und bleibe in Garmisch zu Hause“, so Kavun.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Impfschutz statt Masern-Erkrankung

GAP - Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. In Bayern erkranken zunehmend auch Jugendliche und junge Erwachsene an der gefährlichen …
Impfschutz statt Masern-Erkrankung

"Ganz besondere Klasse einer besonderen Rennfahrerin"

GAP – Bereits im zweiten Rennen nach ihrem Comeback ist Lindsey Vonn wieder ganz die Alte: Die Ski-Queen siegt auf der Kandahar. Viktoria Rebensburg …
"Ganz besondere Klasse einer besonderen Rennfahrerin"

Kommentare