Nach Restaurierung steht es an altbekannter Stelle

Feldkreuz wieder da

+
Pfarrer Konitzer, Bürgermeisterin Meierhofer und Ibrahim Kavun bei der Weihe des Feldkreuzes.

GAP – „Es ist wieder da“, war die Reaktion auf das am letzten Freitag wieder aufgestellte Feldkreuz auf Facebook. Viele positive Nachrichten gab es, als die Bürger mitbekamen, dass es wieder aufgestellt wurde. Und wo war es?

„Es war beim Restaurieren beim Bauhof“, erklärte Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer. Ibrahim Kavun, Inhaber des Atlas Posthotels, hatte ein neues Fundament setzen lassen. „So nimmt das Feldkreuz Rücksicht auf die Kastanie. Die Umhausung ist größer geworden und für die Aufstellung und Befestigung war ich zuständig“, erklärte der Geschäftsführer der Kavun Unternehmensgruppe. Zur Segnung des neuen Kreuzes kam Pfarrer Josef Konitzer am Dienstag vorbei. Alle Beteiligten sind über das wieder aufgestellte Feldkreuz mehr als glücklich. „Seit die Bürgermeisterin in Garmisch-Partenkirchen ist, läuft die Zusammenarbeit hervorragend. Ich bin und bleibe in Garmisch zu Hause“, so Kavun.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Offenes Mikrofon für Bürger

GAP – Wieder ist eine AfD-Veranstaltung in Garmisch-Partenkirchen angekündigt. Am Freitag, 2. Dezember, um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr), kommt Beatrix von …
Offenes Mikrofon für Bürger

Über 50 Kilo Cannabis

Mittenwald / Weilheim – Die Bundespolizei hat am Mittwoch (23. November) auf der B 2 kurz nach dem Grenzübergang Scharnitz – Mittenwald einen Pkw mit …
Über 50 Kilo Cannabis

Migrant mit Messer bedroht

GAP - Den Straftatbestand der Bedrohung mit einem Messer prüft derzeit die PI Garmisch-Partenkirchen in einem Fall, er sich am vergangenen Mittwoch …
Migrant mit Messer bedroht

Kommentare