Andrea Kiewel begeistert von Garmisch-Partenkirchen – "Gruppenparty" auf dem Mohrenplatz

ZDF Fernsehgarten im Alpenrausch

+
Begeistert war das Publikum vom Auftritt der Kastelruhter Spatzen am Donnerstag. Foto: Alma Jazbec

GAP – Donnerstagmorgen, es ist viertel vor zehn und eine lange Schlange bildete sich vor dem erbauten „Wintermärchen“ des ZDF Fernsehgartens on Tour auf dem Mohrenplatz. Junge Damen und Herren mit schwarzen Headsets stehen vor den Besuchern und klären Dinge, die mit der ersten Aufzeichnung des Fernsehgartens zu tun hatten. Gegen halb elf wurden sie dann zu ihren Plätzen geführt.

Die Eisfläche auf dem Mohrenplatz ist fertig und drum herum stehen kleine Holzhütten und Tannen, die mit Kunstschnee bedeckt worden sind. Es gab heißen Tee und Punsch, welches vom Wirtshaus am Mohrenplatz gratis ausgeschenkt wurde. Gut, dass es nicht allzu kalt war am Donnerstag. Markus Schöffel, ehemaliger Choreograf beim ZDF, ist Warm-Upper und erklärte den gut 250 Gästen, wann und wie lange sie klatschen sollen. „Sie sorgen für eine tolle Stimmung und das wird eine schöne Gruppenparty“, sagte er. Mit seiner humorvollen Art brachte er die Zuschauer zum Lachen und sorgte schon anfangs für eine gute Stimmung. „Kurz bevor die Sendung losgeht, kommt ja Andrea Kiewel auf die Bühne und begrüßt ihre Fernsehgarten-Gäste“, erklärte er. Kaum ausgesprochen, kam die Moderatorin, liebevoll auch Kiwi gewannt, auf die Eisfläche. Sie trug eine hellblaue gemusterte Hose und passend dazu einen grauen Rollkrangenpulli und eine schicke hellblaue Daunenjacke. Dann kam eine der bekanntesten Boybands aus den 90 er Jahren auf die Bühne Caught in the Act und sangen den Weihnachts-Klassiker „Last Christmas“ von Wham. Nicht nur mit der Musik stimmten sie auf die Vorweihnachtszeit ein, auch ihre Anzüge waren sehr auffällig. Blau mit weißen Rentieren drauf oder grün mit Nikolausköpfen und roten Zuckerstangen - auf jeden Fall etwas für das Auge. Für große Begeisterung sorgten Chris de Burgh und die Kastelruther Spatzen mit ihren Auftritten. Da zückte der eine oder andere Besucher auch schon mal das Handy, um Fotos zu machen. Sven Hannawald und Musiker Oli P. waren auch Gäste der Sendung. Oli P. war auf der Skisprungschanze und erzählte von seinem Flug mit dem Rettungshelikopter der Bergwacht. Hannawald berichtete über seine Karriere und erzählte über die Zeit, als es Burn-Out hatte.

Gute Laune und feiner Eierlikör

Moritz Freiherr Knigge trägt einen großen Namen. Er war ebenfalls zu gast und was ihn mit seinem berühmten Ahnen noch verbindet und welche Prioritäten er im 21. Jahrhundert setzt, verriet er Andrea Kiewel im Gespräch. „Ein respektvolles Miteinander ist sehr wichtig und sich auch mal mit dem Finger an die eigene Nase fassen“, sagte Freiherr Knigge und erntete großen Applaus. Zwischendurch waren immer die Eisprinzessinnen Mittenwald auf der Eisfläche zu bewundern. Power Percussion sorgten für gute Stimmung, Loona und ihre Tochter Saphira sangen den Hit „Hijo De La Luna“ und ließen die Herzen der Gäste dahinschmelzen. Auch die Jungs von „Voxxclub“ begeisterten mit Gente della Montagna die Zuschauer. Auch Oli P. sang ein neues Lied aus deinem neuen Album „Wie früher“. Chris de Burgh, der mit viel Applaus willkommen geheißen wurde, spielte sein neues Lied „homeland“ vor, welches viele zum nachdenken gebracht hatte.

Einblick in die erste Aufzeichnung

Leckerer Eggnog, also Eierlikör, wurde zubereitet und weihnachtlich verfeinert. Fernsehkoch Mario Kotaska zauberte ein leckeres Drei-Gänge-Menü, von dem nicht nur die Moderatorin, sondern auch die Gäste kosten durften. Sportlich wurde es, als Ignaz Berndaner auf die Eisfläche kam. Der ehemaliger Eishockeyspieler und -trainer, der von 1971 bis 1992 für den SC Riessersee zeigte den Promis sowie der Moderatorin, wie der Eishockeyschläger gehalten wird und wie dieser in das Tor kommt. Zu Schluss wurde es ungewollt komisch. Il Volo, drei italienische Pop-Opernsänger, wollten zu singen beginnen, als der Regisseur das falsche Lied einspielte - nämlich das Lied von Loona und ihrer Tochter. Drei Männer auf der Bühne und eine Kinderstimme im Hintergrund. Das sorgte für großes Gelächter. Das richtige Lied folgte natürlich und sorgte für einen Gänsehautmoment. Die aufgezeichneten Sendungen werden am 4. und 18. Dezember ausgestrahlt.

Von Alma Jazbec

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fuchs ausgewichen

Mittenwald - Gestern Nacht, gegen 22 Uhr, fuhr ein 22-Jähriger eine Böschung hinunter, weil er auf der Staatsstraße 2542, von Klais kommend in …
Fuchs ausgewichen

Unsittliche Handlung vor Badegästen

GAP - Am Freitag, 2. Dezember, kam es zu einem Vorfall im Alpspitz-Wellenbad in Garmisch-Partenkirchen. Eine bislang unbekannte männliche …
Unsittliche Handlung vor Badegästen

Zwei Siege gegen zwei Topteams

GAP – Überstunden mussten der kleine Spielerkader des SC Riessersee am vergangenen Wochenende gleich doppelt machen. Zunächst in der Begegnung im …
Zwei Siege gegen zwei Topteams

Kommentare