Kunstvoller Infowürfel – "Klimawürfel" der Schule für Holz und Gestaltung klärt über Klimaschutz durch Wälder auf

Vli.: Markus Schmorell ( Behördenleiter des AELF Weilheim), Luitpold Schneider( Förster und Bildungsbeauftragter im AELF Weilheim), Alexander Wanisch ( Leiter der Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern), Florian Aichmüller, Dieter Lenk und Ege Baki (Schulen für Holz und Gestaltung ). Foto: Lilian Edenhofer

Um „die Idee des nachwachsenden Rohstoffs Holz in die Köpfe der Leute zu bringen“, wie es Markus Schmorell, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Weilheim ausdrückt, wurde einst die Idee der „Klima-Holzwürfel“ geboren. Die Würfel sind ein Gemeinschaftsprodukt von Forst und Staatsregierung, um auf den Klimawandel hinzuweisen. Schüler der Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch-Partenkirchen fertigten nun ein solches Stück aus einheimischen Hölzern an.

Der Rahmen besteht aus Eichenholz, für die einzelnen Platten der Füllung wurden Hölzer wie zum Beispiel Esche, Ahorn, Lärche, Buche, Fichte sowie noch weitere regionale Hölzer verwendet. Sogar die Elsbeere ist dabei, der Baum des Jahres 2011“, erklärt Schmorell. Zusätzlich wurden auf den oberen drei Flächen sechs Infotafeln angebracht, auf denen zu lesen ist, zu welchem Zweck die Klimawürfel geschaffen wurden. Nämlich um die Bürger zu informieren, den Klimaschutz durch die Wälder zu stärken. „CO2: Ein Kubikmeter Holz bindet eine Tonne Kohlendioxid.“ Oder „O2: Ein Kubikmeter Holz setzt etwa 300 Kubikmeter Sauerstoff frei.“ Ein Kubikmeter, genauso groß wie der Klima-Würfel – einen Meter lang, einen Meter hoch und einen Meter breit. Von Schnitzschulleiter Alexander Wanisch, den beiden Schreinerlehrlingen Ege Baki, Florian Aichmüller und ihrem Lehrer Dieter Lenk wurde das kunstvoll angfertigte Objekt nun an Markus Schmorell übergeben. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Weilheim will mit dem Würfel auf Veranstaltungen informieren.

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

"Ganz besondere Klasse einer besonderen Rennfahrerin"

GAP – Bereits im zweiten Rennen nach ihrem Comeback ist Lindsey Vonn wieder ganz die Alte: Die Ski-Queen siegt auf der Kandahar. Viktoria Rebensburg …
"Ganz besondere Klasse einer besonderen Rennfahrerin"

Impfschutz statt Masern-Erkrankung

GAP - Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. In Bayern erkranken zunehmend auch Jugendliche und junge Erwachsene an der gefährlichen …
Impfschutz statt Masern-Erkrankung

Kommentare