1. Landwirtschaftlicher Flohmarkt am Hausbergparkplatz

Synergieeffekte schaffen

+
Am Sonntag um 8 Uhr geht es los.

GAP – Synergieeffekte schaffen - das möchte Marco Wanke mit dem ersten Landwirtschaftlichen Flohmarkt in Garmisch-Partenkirchen. Am morgigen Sonntag gibt es für Landwirte, die gewisse Dinge verkaufen möchten, aber auch für Bürger, die ihre Bauernstube etwas aufmöbeln möchten, die Gelegenheit dazu. Von 8 bis 16 Uhr gibt es alles, was das Herz des Landwirtes höher schlagen lässt.

Die Idee entstand bei einer netten Runde mit Freunden. „Ein Spezl von mir aus Partenkirchen erzählte mit, dass er so viele Sachen hat, die sich über die Jahrzehnte angesammelt haben, die er in der Landwirtschaft nicht mehr braucht. Seinen Freunden geht es da ähnlich. Sie haben einfach brutal viel Zeug, das sie loswerden wollen“, erklärte Wanke. Im Internet die Dinge zu verkaufen sei zu umständlich und die Zeit fehlt den Landwirten. Seine Vorstellung ist, zum Beispiel, ein Landwirt hat eine gewisse Kette aus dem Jahr 1934 und ein Weiterer sucht genau diese und kann sie aber im Fachhandel nicht mehr kaufen. Traktoren, Landmaschinen, stylische und heimische Deko-Artikel, Kleinzubehör - es wird vieles angeboten. Der eine oder andere Hotelbesitzer oder Privatperson findet für den seinen Hausstand etwas nettes. Was es allerdings niemals auf dem Flohmarkt geben wird, sind Tiere.

Wanke möchte den Landwirtschaftlichen Flohmarkt ganz unkompliziert veranstalten. Von 6 bis 8 Uhr ist für interessierte Landwirte der Aufbau und ab 8 Uhr dürfen dann die Besucher zum Hausbergparkplatz kommen und stöbern. „Es gibt keine Anmeldung. Eine Standgebühr wird verlangt. Zehn Euro für einen Verkaufstisch und 20 Euro für einen Verkauf vom Anhänger. Essen und Trinken wird es ebenfalls vor Ort geben. Weißwurstfrühstück mit bayerischer Musik erwartet die Besucher, die morgens schon da sind“, so der 36-Jährige.

Dank des Beschlusses der Gemeinde, durfte Wanke den Flohmarkt an einem Sonntag planen. „Ich bin schon mittlerweile sehr oft darauf angesprochen worden und die Resonanz auf die Planung war bisher nur positiv.“

Viele werden sich sicher fragen, was Wanke denn mit der Landwirtschaft zu tun habe. „Eben nichts, aber ich biete eben die Plattform an und hoffen, dass der landwirtschaftliche Flohmarkt eine Institution im Markt Garmisch-Partenkirchen wird“, antwortete er.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

"Einwanderer ja, aber wir suchen aus"

GAP – „Auf Werte, die uns wichtig und unumgänglich sind, Werte wie Menschlichkeit, Toleranz und Nächstenliebe, wollen wir aufmerksam machen“, erklärt …
"Einwanderer ja, aber wir suchen aus"

ZDF Fernsehgarten im Alpenrausch

GAP – Donnerstagmorgen, es ist viertel vor zehn und eine lange Schlange bildete sich vor dem erbauten „Wintermärchen“ des ZDF Fernsehgartens on Tour …
ZDF Fernsehgarten im Alpenrausch

Unsittliche Handlungen vor Kindern?

GAP - Am Sonntagnachmittag, 27. November, wurde ein 56 Jahre alter Mann vorläufig festgenommen. Wie mehrere Kinder angaben, soll der Mann vor ihnen …
Unsittliche Handlungen vor Kindern?

Kommentare