Leonhardi in Murnau-Froschhausen

Mit etwa 800 Wallfahrern, 350 Rössern und fast 8000 Zusehern wird die Leonhardifahrt am kommenden Freitag, 6. November, zu einem farbenprächtigen Beispiel von gelebtem Brauchtum und ehrlicher Verwurzelung im christlichen Glau- ben. Georg Götz, der Vorsitzende des Leonhardivereines Froschhausen sagt: „Es geht alleine um den christlichen Segen für Menschen und Tiere."

Pünktlich um 9 Uhr setzt sich der Zug in der Murnauer Seidlstraße in Bewegung. Die Pferde aus dem Haupt- und Landgestüt Schwaiganger machen den Anfang. Dann kündigen sich mit Klappern und Klingeln die Prachtgespanne der Münchner Brauereien an. Es folgen die Wagen, auf denen Bibelszenen und bäuerlicher Alltag dargestellt werden: Da wird der heilige Stephanus gesteinigt und die Muttergottes um Beistand angebetet; Wetzsteine gehämmert und Getreide gedroschen. Georg Götz schätzt, dass wieder zahlreiche Zweier- und Viererzüge sowie Kutschen dabei sein werden. Das ergibt ein farbenfrohes Bild, bei dem stolze Hengste ebenso vertreten sein werden, wie störrische Esel und zottelige Ponys. Während des Zugweges durch die Fußgängerzone Murnau und über einen Hügel nach Froschhausen spielen 14 Musikkapellen geistliche Choräle, die Gläubigen beten den Rosenkranz. In Froschhausen angekommen werden die Wallfahrer vom Geläut der kleinen Leonhardi-Kirche empfangen. Auf dem Weg zur Seewiese, wo die Messe gelesen wird, segnet Pfarrer Helmut Enemoser die Tiere und die Reiter. Nach dem Festgottesdienst gibt es dann eine deftige Brotzeit, und mit dem Peitschenknallen der Goaßlschnalzer klingt der Vormittag der Leonharditages aus. Händler bieten ihre Waren den ganzen Tag über beim Kramermarkt in der Pfarr- und Utzschneiderstraße an. Und abends geht es zum Leonharditanz ins Murnauer Kultur- und Tagungszentrum.

Meistgelesene Artikel

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

GAP - Gegen einen Beamten der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen werden derzeit Vorwürfe wegen einer möglichen Körperverletzung im Amt erhoben. …
17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Oberes Isartal – Winterspaß für Jedermann – das kann man in der Alpenwelt Karwendel im wahrsten Sinne wörtlich nehmen. Egal ob Sonne, strahlend …
Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Kommentare