Polizei sucht noch Zeugen

Migrant mit Messer bedroht

+
Mit einem Messer (Symbolfoto) bedrohte ein 60-Jähriger einen Migranten in der Bahnhofstraße.

GAP - Den Straftatbestand der Bedrohung mit einem Messer prüft derzeit die PI Garmisch-Partenkirchen in einem Fall , er sich am vergangenen Mittwoch ereignet haben soll.

Nach Mitteilung einer Augenzeugin, die sich bei der Polizei gemeldet hatte, geschah die Tat gegen 12 Uhr auf dem Gehweg in der Bahnhofstraße unweit des Hotel Vier Jahreszeiten. Dabei soll ein ca. 60-jähriger Mann im Rahmen einer verbalen Auseinandersetzung einen etwa 25 Jahre alten Migranten mit einem Messer bedroht haben.

Zu einer Eskalation der Situation kam es nicht. Grund war wohl das beherzte Eingreifen der Zeugin, die dem Migranten ihre Hilfe anbot und letztlich eine gewalttätige Auseinandersetzung verhindern konnte. Bislang sind sowohl der Migrant als auch der Mann mit dem Messer nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen bittet aus diesem Grund um Zeugenhinweise.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Mit gestohlenem Auto davon

Wallgau - Ein 23-jähriger gebürtiger Rumäne mietete sich am Montag, 16. Januar, in einer Wallgauer Pension in der  Risser Straße ein. Er war in …
Mit gestohlenem Auto davon

Die kommenden Entwicklungen abwarten

GAP – Der gemeinsame Neujahrsempfang der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und des Marshall Centers hat Tradition und so traf man sich am Mittwoch …
Die kommenden Entwicklungen abwarten

Kommentare