Musikschule Garmisch-Partenkirchen feiert Jubiläum – Seit 40 Jahren kompetente und hochkarätige Ausbildung

Die Gitarre ist ein sehr beliebtes Instrument . . .

Mit 1.800 Schülerinnen und Schülern ist die Musikschule Garmisch-Parten- kirchen die viertgrößte ihrer Art in Oberbayern. Sie besteht nunmehr seit 40 Jahren und ist aus dem kulturellen Leben des Marktes und der Zweigstellenorte nicht mehr wegzudenken. Am Samstag, 21. Juli, wird mit einem großen Jubiläumskonzert der Geburtstag der Musikschule ab 19.30 Uhr im Festsaal Werdenfels gefeiert – Marsch- und Polkaklänge, Klassik, Volksmusik, Popmelodien und Musicalsongs, all das wird geboten. Das Jugendstreichorchester, die „Sinfonietta Werdenfels”, das Akkordeonorchester, das Cello-Ensemble, die BigBand und Solisten proben seit Wochen eifrig für diesen besonderen Auftritt.

Musik berührt mehr, als Worte es je vermögen. Sie spricht unsere Seele an und weckt Gefühle, sie macht fröhlich oder melancholisch, tröstet oder spornt an. Und aktives Musizieren bewirkt noch viel mehr: Es fördert die Persönlichkeitsentwicklung und die Kreativität. Forschungen haben ergeben, dass Musizieren die Intelligenz und das Sozialverhalten von Kindern nachhaltig positiv beeinflusst. Besonders viel Freude macht das Musizieren in einem Ensemble oder Orchester – hier kann jeder seine im Unterricht erworbenen Fähigkeit einbringen und sich in der Gruppe weiterentwickeln. Über 450 Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene nutzen das Angebot und werden in einem der über 40 Ensembles aktiv. Die Musikschule Garmisch-Partenkirchen e.V. leistet damit einen wichtigen Beitrag zur sozialen Entwicklung junger Menschen und legt für besonders Begabte die Grundlagen einer späteren Berufsausbildung. „Das Ziel unser Musikschule ist, möglichst vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aktiven Umgang mit Musik zu ermöglichen. In unserer Ausbildung vermitteln und pflegen wir auch die für das Werdenfelser Land so typische Volksmusik. Wir bilden den Nachwuchs für die Laienensembles und für Volksmusikgruppen, für Chöre, Blaskapellen hin bis zu Rock-, Pop- und Jazzbands aus”, erklärt Musikschulleiter Helmut Kröll. 54 musikpädagogisch ausgebildete und staatlich geprüfte Lehrkräfte engagieren sich in der Musikschule Garmisch-Partenkirchen e.V. mit ihren Zweigstellen in Krün, Wallgau, Eschenlohe, Mittenwald (seit 1979), Bad Kohlgrub (seit 1981), Grainau (1982), Unterammergau (seit 1984), Altenau-Saulgrub (seit 1985), Bad Bayersoien (1987), Oberammergau (seit 1989) und Farchant (1990). Musik braucht Qualität Die Musikschule Garmisch-Partenkirchen e.V. steht im Landkreis seit 40 Jahren auch für Qualität. Die landkreisweite Institution ist Mitglied im Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen (VBSM). Nicht nur Kenner wissen, dass diese Mitgliedschaft einem Gütesiegel gleichkommt. Dank der finanziell großzügigen kommunalen Unterstützung – auch das Jubiläums- konzert am 21. Juli wird zum Beispiel durch die Marianne-Aschenbrenner-Stiftung gefördert – können die Unter- richtsgebühren familienfreundlich gehalten werden. Ein sparsamer Haushalt und die geltenden Förderrichtlinien sollen auch für die Zukunft eine solide und flächendeckende Musikschularbeit gewährleisten, unterstreicht Helmut Kröll. Sein Dank gilt allen, die sich um das „Unternehmen Musikschule” verdient gemacht haben, allen voran dem Kolle- gium der Musikschule Garmisch-Partenkirchen. Vor vier Jahren konnte das neue Gebäude an der Olympiastraße bezogen werden – das war seitens der Marktgemeinde und des Landkreises ein wichtiges Bekenntnis und zugleich Ansporn für die Weiterentwicklung der Musikschule. Wie leistungsstark die anerkannte Institution mit ihren Zweigstellen ist, zeigen die vielen Konzerte und Veranstaltungen, die die Schülerinnen und Schüler – bestens vorbereitet durch ihre Lehrkräfte – absolvieren: „Musik im Advent”, das gute Abschneiden der Ensembles und Solisten bei „Jugend musiziert”, der Volksmusikabend oder auch Rundfunkaufnahmen stellen die hochwer- tige Ausbildung immer wieder auf’s Neue unter Beweis.

Meistgelesene Artikel

Mit gestohlenem Auto davon

Wallgau - Ein 23-jähriger gebürtiger Rumäne mietete sich am Montag, 16. Januar, in einer Wallgauer Pension in der  Risser Straße ein. Er war in …
Mit gestohlenem Auto davon

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Oberes Isartal – Winterspaß für Jedermann – das kann man in der Alpenwelt Karwendel im wahrsten Sinne wörtlich nehmen. Egal ob Sonne, strahlend …
Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Kommentare