Muslimische Gemeinde lud in Garmisch zu Moscheeführung und Diskussion ein

Muslime, Juden und Christen Hand in Hand: Die Parallelen zwischen den muslimischen, jüdischen und christlichen Traditionen betonen, das ist ihr Ziel. Foto: Lilian Edenhofer

Von

LILIAN EDENHOFER, Garmisch-Partenkirchen – Axel Zeman aus Garmisch-Partenkirchen hatte einen Traum: Ein türkischer Imam, ein jüdischer Rabbi sowie ein katholischer und ein evangelischer Pfarrer gemeinsam unter einem Dach. Der „Traum” des Sozialpädagogen und Religionslehrers ist Wirklichkeit geworden. Ein Novum im Werdenfelser Land: Die vier großen Religionen kamen kürzlich zum Mittagsgebet in der DITIB-Moschee an der Burgstr. 41 in Garmisch-Partenkirchen zusammen. Zeman hat vor einiger Zeit den „Jüdisch-boarischen-Stammtisch” ins Leben gerufen; mit dieser Initiative sollen alle Juden, Christen, Muslime und Menschen anderer Glaubensrichtungen im Raum Garmisch-Partenkirchen angesprochen und ein Ort der Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens geschaffen werden. Im Hotel Zugspitze waren kürzlich drei Religionen bei der Schabbatfeier zusammen. Dies hat Gülabi Erkoc von der DITIB-Gemeinde Garmisch-Partenkirchen zum Anlass genommen, zu einer Moscheeführung einzuladen. Die DITIB ist ein Dachverband und vereint bundesweit 896 Ortsgemeinden. Das Vereinsziel ist es, Musliminnen und Muslimen einen Ort zur Ausübung ihres Glaubens zu geben und einen Beitrag zur Integration zu leisten. Die Gäste, darunter auch Bürgermeister Thomas Schmid, konnten der Moscheeführung und dem Mittagsgebet beiwohnen und hatten anschließend Gelegenheit, Fragen zu stellen. Davon wurde rege Gebrauch gemacht, der Religionsbeauftragte der DITIB-Bayern Aykan Inan beantwortete geduldig alle Fragen der Gäste, u.a. über die Rolle der Frau im Islam, die rituelle Beschneidung und die verschiedenen Auslegungen der Texte im Koran. Bei dem anschließenden Essen wurden die Besucher mit den köstlichsten türkischen Spezialitäten verwöhnt. Muslime, Juden und Christen gemeinsam in einer wunderbar entspannten, vorurteilsfreien, angenehmen Atmosphäre. So wünscht man es sich für die Welt!

Meistgelesene Artikel

Mit gestohlenem Auto davon

Wallgau - Ein 23-jähriger gebürtiger Rumäne mietete sich am Montag, 16. Januar, in einer Wallgauer Pension in der  Risser Straße ein. Er war in …
Mit gestohlenem Auto davon

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Kommentare