Neue Vergoldung für das Zugspitz-Gipfelkreuz

Das Gipfelkreuz auf der Zugspitze symbolisiert den höchsten Punkt Deutschlands. Es thront auf 2962 Metern, doch der Zahn der Zeit macht dem Kreuz zu schaffen. Extreme Witterungsverhältnisse wie Schneestürme oder Föhnwinde, die in Böen von bis zu 200 km/h Schmutz- und Sandkörner durch die Luft wirbeln, haben die goldene Ummantelung löchrig und dünn werden lassen.

„Das Gipfelkreuz wirkt jetzt wie sandgestrahlt", erklärt der technische Vorstand der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG, Peter Huber. Er war Betriebsleiter der Zugspitze, als das aus Stahl gearbeitete „neue" Gipfelkreuz am 16. Oktober 1993 an die Stelle seines Vorgängers montiert wurde. Für das erste Gipfelkreuz war eine imposante Expedition nötig. Im August 1851 hievten 29 Männer das mehr als 300 Pfund schwere Gipfelkreuz auf die Westspitze der Zugspitze und verankerten es im Fels. Hier blieb es jedoch nicht stehen. Das vergoldete Eisenzylinderkreuz wanderte 31 Jahre später nach einer Runderneuerung zum Ostgipfel, weil neben dem ursprünglichen Standort inzwischen eine Unterkunftshütte errichtet worden war. 111 Jahre danach musste es – durch Witterungseinflüsse und Freudenschüsse amerikanischer Soldaten gegen Ende des zweiten Weltkrieges stark ramponiert – abmontiert werden. Der Schöpfer des jetzigen Gipfelkreuzes war Klement Mangold. Der mit der Zugspitze bestens vertraute Landwirt aus Eschenlohe ließ das 4,88 Meter hohe und 300 Kilogramm schwere Exponat fertigen. Nach dem Vorbild des bisherigen Kreuzes baute der Kunstschmied Franz Würzinger das „neue“ Kreuz nach, das nun für eine Runderneuerung per Hubschrauber ins Tal geflogen wurde. Im Atelier Gerhard Eiblmeier in Lenggries erhält es eine neue Vergoldung – etwa acht Wochen wird diese Prozedur dauern.

Meistgelesene Artikel

Beim Training dabei

Landkreis – Dennis Krinninger ist ein großer FC Bayern Fan seit seinem sechsten Lebensjahr. Er sitzt sogar im Vorstand des Fanclubs „Die Roten vom …
Beim Training dabei

17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

GAP - Gegen einen Beamten der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen werden derzeit Vorwürfe wegen einer möglichen Körperverletzung im Amt erhoben. …
17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Oberes Isartal – Winterspaß für Jedermann – das kann man in der Alpenwelt Karwendel im wahrsten Sinne wörtlich nehmen. Egal ob Sonne, strahlend …
Sparkassen-Skilanglauf in Krün

Kommentare