Neuer Gewerbehof ist einzigartig im Oberland

4,5 Millionen Euro nahm die Marktgemeinde Murnau in die Hand und erstellte in 13 Monaten im Kemmelpark den Handwerker- und Gewerbehof mit elf Mieteinheiten auf einer Fläche von fast 8000 Quadratmetern. Mit dem von der Murnauer Grundstücks- Verwaltungs GmbH (MGV), einer Tochtergesellschaft der Marktgemeinde, erstellten Projekt sei Murnau „um ein attraktives, dringend benötigtes Gewerbegebiet reicher“, so Bürgermeister Dr. Michael Rapp bei der Eröffnungsfeier in der einzigen noch nicht belegten Halle des Objekts.

Die im „Oberland einzigartige Einrichtung“ ist laut Rapp Grundlage für die ökonomische Weiterentwicklung der Gemeinde. Stolz zeigte er sich über die Eigenleistung der Marktgemeinde: Hubert Süß, Kämmerer der Marktgemeinde und Geschäftsführer der MGV, werde seiner Verantwortung stets gerecht. Als „historischen Tag“ bezeichnete Landrat Harald Kühn den Tag der Einweihung. Er lobte das „innovative und einmalige Projekt mit Strahlungskraft für Weiteres“, das bereits beim Besuch von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos und Bundestagsabgeordneten Alexander Dobrindt gewürdigt worden sei. Dass die Marktgemeinde das Areal nicht verkauft sondern bebaut und vermietet hat, bezeichnete er als mutig. Die Branchenvielfalt im Neubau sichere Stabilität und Arbeitsplätze, so der Landrat weiter. Das Gesamtkonzept mit Wohnungen und Kinderbetreuungseinrichtungen zeige, dass allen Aspekten Rechnung getragen wurde. Schließlich sei die Schaffung sozialer Rahmenbedingungen genauso wichtig wie der Grundstückspreis. Die Eckdaten gab Architekt Robert Fichtl vom Generalunternehmen Dobler Consult in Kaufbeuren bekannt, bevor das zweistöckige Gebäude in Hufeisenform mit einer Mietfläche von 4.500 Quadratmetern von Pfarrer José Cholikara eingeweiht wurde: Der erste Spatenstich wurde am 23. Oktober 2007 getätigt. Bereits im Mai dieses Jahres sind erste Mieter eingezogen. Büro-, Lager-, Produktions- und Kleingewerbeflächen wurden von acht Firmen angemietet. Die Auslastung liegt derzeit bei 95 Prozent. Neben einer Bilderrahmen-Werkstatt, einer Versicherung und einer Verpackungstechnik-Firma sind im Handwerker- und Gewerbehof eine Kraftfahrzeugwerkstatt und eine Produktionsfirma von Zink- und Druckgusswerkteilen untergebracht.

Meistgelesene Artikel

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Park Opening am Hexenkessel

GAP - Die Parkshaper der Bayerischen Zugspitzbahn haben in den letzten Tagen ganze Arbeit geleistet. Am Samstag, den 21. Januar 2017, ist es nun …
Park Opening am Hexenkessel

17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

GAP - Gegen einen Beamten der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen werden derzeit Vorwürfe wegen einer möglichen Körperverletzung im Amt erhoben. …
17-Jährige von Polizeibeamten verletzt?

Kommentare