Neuwahlen bei den Veteranen

Mit Marschmusik begann die 137. Generalversammlung der Krüner Veteranen im Kurhaus. Wichtigster Punkt des Abends waren Neuwahlen der Vorstandschaft. Nach dem Protokollbericht des Schriftführers und dem Kassenbericht, hielt 1. Vorstand Herbert Emmerdt seine Rückschau auf das abgelaufene Vereinsjahr. Er bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit, erwähnte den Christkindlmarkt, den von allen Vereinen gut besuchten Glühweinstand, das Vereinskegeln und die geselligen Treffen des Vereins.

Emmerdt ehrte für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit fünf seiner Kameraden: Franz-Paul Simon, Thomas Heinfling, Michael Heinfling, Harald Fremerey und Wolfgang Grundewald. Mit besonderer Freude und in Würdigung seiner Verdienste ernannte Emmerdt den 2. Kommandanten Walter Heinfling zum Ehrenmitglied. Er ist seit 1976 bei den Veteranen, war viele Jahre Kassier und seit 1992 2. Vorstand. Leider gab Walter Heinfling seinen Posten jetzt wegen gesundheitsbedingter Gründe auf. Die Neuwahlen leitete Bürgermeister Thomas Schwarzenberger. Einig waren sich die Mitglieder bei der Wahl des 1. Vorstandes: Herbert Emmerdt bleibt für die nächsten drei Jahre an der Spitze der Veteranen. Da Walter Heinfling nicht mehr zur Verfügung stand, konnte erst nach einigen Märschen der Musikkapelle und notwendigen Gesprächen der bisherige Kassier Klaus Pogrzeba als 2. Vorstand gewonnen werden. Als neuer Kassier wurde Sebastian Kramer gewählt. Schriftführer bleibt Rudolf Achtner. Fähnrich ist Thomas Heinfling und zwei Fahnenbegleiter Franz Paul Simon und Bernhard Vogl. Vor der Generalversammlung hielt der pensionierte Geistliche Rat Pfarrer Ludwig Hauf einen Gedenkgottesdienst in der Krüner Kirche St. Sebastian. Seit 63 Jahren herrsche Frieden und diese Jahre seien kostbar, wie ein Geschenk Gottes. Er sprach vom Gleichnis der Talente, die man nicht unbesonnen vergeben sollte. Auch Bürgermeister Schwarzenberger wies auf die verstorbenen Kriegsteilnehmer hin, sie seien für die Heimat gestorben, das dürfe man nie vergessen. Heute seien deutsche Soldaten in Krisengebieten für den Frieden eingesetzt, auch hier kann man nur hoffen, dass sie alle gesund wieder nach Hause kehren.

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Die kommenden Entwicklungen abwarten

GAP – Der gemeinsame Neujahrsempfang der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und des Marshall Centers hat Tradition und so traf man sich am Mittwoch …
Die kommenden Entwicklungen abwarten

Kommentare