Samstagabend: Poetry Slam des P-Seminars Werdenfels Gymnasiums im JUZ

Texte zum Lachen und Nachdenken

+
Freuen sich auf einen wortreichen Abend: Michaela Friedrich (oben), Anna Topel, Isi Bär, Justin Loesaus, Lara Strutz und Theresa Quinn und drei weitere Teilnehmer.

GAP – Der Kampf um das beste Wort ist eröffnet - so heißt es auf dem Flyer, den die neun Schüler des P-Seminars der Q12 vom Werdenfels Gymnasium zusammengestellt haben. Im JUZ am Kankerweg sind alle Besucher herzlich willkommen, sich Texte über Themen wie Liebe, Trauer und Veränderung anzuhören. Es darf aber auch fleißig mitgeslamt werden. Wer etwas zu sagen hat, kann sich bis 19.15 Uhr an der Abendkasse anmelden.

Poetry Slam - was ist das überhaupt? „Ein moderner Dichterwettstreit mit Texten, die sich reimen oder auch nicht. Es kann auch ein Rapp sein. Im Prinzip steht es jedem offen“, erklärt Theresa Quinn während der Proben am Dienstag.

die Schüler und ihre Lehrerin Frau Bues mit dem Thema beschäftigt und an ihren Texten geschrieben, gefeilt und sie immer wieder verändert, bis sie perfekt waren. „Wenn ich schreibe, denke ich eigentlich gar nicht so viel darüber nach. Ich setze mich hin und fange an, meine Gedanken auf Papier zu bringen. Manchmal verwerfe ich die Idee, weil mir eine neue gekommen ist. Oder ein Impuls entwickelt sich während des Schreibens einfach weiter“, so Justin Loesaus über seine Art, Texte zu verfassen. Isi Bär, ebenfalls auf der Bühne zu sehen, hat sich mit der Veränderung auseinander gesetzt. Warum ausgerechnet dieses Thema? „Im letzten Jahr hat sich viel verändert. Wenn Geschwister ausziehen oder wir mit der Schule fertig sind, ändert sich das Leben. Ich habe einen Spruch gelesen: Veränderung ist die einzige Konstante im Leben - und darauf ist mein Text aufgebaut.“

Den Abend wird Michael Poschenrieder moderieren. Seine Aufgabe wird es auch sein, eine fünfköpfige Jury zu wählen, die den Sieger des Abends dann aussuchen muss. Zu gewinnen gibt es einen Kinogutschein im Wert von 15 Euro.

„Ihr seid dran“ - unter diesem Motto möchten die Schüler ihre Zuschauer dazu auffordern, ebenfalls mitzumachen und ihre Texte vorzutragen. Wer sich nicht auf die Bühne traut, darf auf der aufgestellten Pinnwand gerne Kommentar zu den vorgetragenen Texten dazuschreiben.

Die Poeten des P-Seminars freuen sich schon sehr auf den Poetry Slam. „Ein bisschen aufgeregt sind wir schon. Aber das wird sich dann hoffentlich legen“, lächelt Justin. Sie möchten die Leute motivieren und zum Nachdenken anregen, auch über Themen, mit denen sich die Zuhörer vielleicht noch nicht so beschäftigt haben.

„Wir möchten uns auch ganz herzlich beim JUZ Garmisch-Partenkirchen bedanken, dass uns die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt sowie bei unseren Sponsoren Polz, edge 2 edge und Gelato e Caffe Italiano Bellini“, sagt Anna Topel.

Kostenlose Häppchen werden an diesem Abend angeboten, Getränke kann man an der JUZ-Bar kaufen. Der Eintritt für den Abend kostet drei Euro - oder man würfelt. Landet die eins oben, zahlt der Besucher einen Euro und wenn sechs Augen zu sehen sind, dann sind sechs Euro an die Kasse abzugeben.

Der Poetry Slam des P-Seminars des Werdenfels Gymnasiums ist an diesem Samstag, um 19.30 Uhr, im JUZ GAP, Kankerweg 6. Viel Erfolg! aja

Von Alma Jazbec

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Unsittliche Handlung vor Badegästen

GAP - Am Freitag, 2. Dezember, kam es zu einem Vorfall im Alpspitz-Wellenbad in Garmisch-Partenkirchen. Eine bislang unbekannte männliche …
Unsittliche Handlung vor Badegästen

Fuchs ausgewichen

Mittenwald - Gestern Nacht, gegen 22 Uhr, fuhr ein 22-Jähriger eine Böschung hinunter, weil er auf der Staatsstraße 2542, von Klais kommend in …
Fuchs ausgewichen

"Einwanderer ja, aber wir suchen aus"

GAP – „Auf Werte, die uns wichtig und unumgänglich sind, Werte wie Menschlichkeit, Toleranz und Nächstenliebe, wollen wir aufmerksam machen“, erklärt …
"Einwanderer ja, aber wir suchen aus"

Kommentare