Polizei ermittelt verstärkt - Schule schickt Brief an Eltern

Auf Heimweg von Fremden angesprochen 

+
Die Polizei ermittelt. Vergangene Woche wurden Kinder auf dem Heimweg von der Schule von fremden Männern angesprochen.

Farchant - Dass Kinder nicht mit fremden Menschen mitgehen sollen, geschweige denn in ein fremdes Auto einsteigen sollen, das sollte für alle klar sein. In der letzten Woche sprachen, wie es die Polzei erklärte, "mal mehrere Männer oder mal nur ein Mann" Kinder, die von der Schule auf dem Heimweg waren, an. Nun ermittelt die Polizei.

"Es ist schwer für uns genau zu ermitteln, da die Aussagen der Kinder sehr unterschiedlich sind. Mal ist es ein grünes Auto, mal sind es mehrere Männer", erklärte ein Sprecher der Polizei Garmisch-Partenkirchen. Wie die Schule den Eltern mitteilte, wird die Polizei nun regelmäßig in Zivil als auch uniformiert Streife fahren. "Wir haben mit den Kindern eine Belehrung durchgeführt, die wir am Anfang jedes Schuljahres auch machen. Die Kinder werden von uns unterrichtet, wie sie sich zu verhalten haben", erklärte die Schulleiterin der Volksschule Farchant, Elke Stanek. Auch ein Brief wurde an die Eltern geschickt.

Der Stein kam ins Rollen, als eine Mutter die Schule auf das Geschehene ansprach. Ihr Sohn wurde auf dem Weg nach Hause angesprochen. "Über mehrere Eltern kam das dann zu uns an die Schule", so Stanek.

Die Polizei appelliert: Eltern sollen noch einmal mit ihren Kindern darüber reden, wie sie sich in so einer Situation verhalten sollen. "Bitte die Kinder sensibilisieren und nicht alleine nachhause gehen lassen", meinte der Polizeisprecher. Auch warnen die Ermittler und die Rektorin vor einer Panik oder Hysterie.

Von Alma Jazbec

Meistgelesene Artikel

Offenes Mikrofon für Bürger

GAP – Wieder ist eine AfD-Veranstaltung in Garmisch-Partenkirchen angekündigt. Am Freitag, 2. Dezember, um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr), kommt Beatrix von …
Offenes Mikrofon für Bürger

Über 50 Kilo Cannabis

Mittenwald / Weilheim – Die Bundespolizei hat am Mittwoch (23. November) auf der B 2 kurz nach dem Grenzübergang Scharnitz – Mittenwald einen Pkw mit …
Über 50 Kilo Cannabis

Unsittliche Handlungen vor Kindern?

GAP - Am Sonntagnachmittag, 27. November, wurde ein 56 Jahre alter Mann vorläufig festgenommen. Wie mehrere Kinder angaben, soll der Mann vor ihnen …
Unsittliche Handlungen vor Kindern?

Kommentare