Bei der WM stehen die Königsdisziplinen an

Viele Zuschauer werden am Wochenende zu den Abfahrtsrennen der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen an der Kandahar erwartet. Foto: Thomas Sehr

Für die Fußballer ist es die Champions League, für die Tennisspieler Wimbledon und für die Skifahrer die WM-Abfahrt – das wichtigste Event in ihrer Sportart. An diesem Wochenende stehen bei den Titelkämpfen in Garmisch-Partenkirchen gleich beide „Königsdisziplinen“ auf dem Programm. Am Samstag starten ab 11 Uhr die Herren, am Sonntag zur gleichen Zeit die Damen jeweils auf der berühmt-berüchtigten Kandahar.

Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Maria Riesch, die ihre Medaillensammlung erweitern will. Tickets für die Abfahrt der Damen gibt es noch. Rieschs größte Rivalin wird hier einmal mehr Lindsey Vonn sein, die als Titelverteidigerin an den Start geht. „Garmisch-Partenkirchen ist für mich ein guter Berg, ich hatte hier schon sehr viel Erfolg. Aber Weltmeisterschaften sind einzigartig, du musst die Beste am Renntag sein, es gibt da keine zweite Chance“, sagt die US-Amerikanerin. Doch auch die Österreicherinnen muss man auf der Rechnung haben, zumal sich Vonn und Riesch bei der Kombination der Damen am Freitag geschwächt zeigten. Die Super-G-Gewinnerin Elisabeth Görgl hingegen bewies auch in der Kombination einmal mehr Bestform und legte auf der Kandahar eine tadellose Zeit hin. Bei den Herren ist der Abfahrts-Weltmeister von 2009 verletzt. „Es war für mich wirklich hart, die Olympischen Spiele auslassen zu müssen und auch bei den Weltmeisterschaften jetzt nicht teilnehmen zu können. Natürlich wäre ich gern in Garmisch-Partenkirchen dabei gewesen, um meinen Titel verteidigen zu können. Aber so ist der Skisport. Es gibt Verletzungen und wir alle akzeptieren dieses Risiko“, bedauert der Kanadier John Kucera. Das Favoritenfeld bei den Männern ist groß, auch mit dem US-Boy Bode Miller oder Klaus Kröll aus Österreich ist auf der Kandahar zu rechnen. Nicht an den Start gehen wird der Gesamtweltcupführende Ivica Kostelic. Er lässt nach seiner Bronzemedaille im Super-G bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften die Abfahrt und die Super-Kombination aus.

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Die kommenden Entwicklungen abwarten

GAP – Der gemeinsame Neujahrsempfang der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und des Marshall Centers hat Tradition und so traf man sich am Mittwoch …
Die kommenden Entwicklungen abwarten

Einbrüche in Bergbahnen geklärt

GAP/Region - Zahlreiche Bergbahnen im bayerischen und österreichischen Grenzgebiet sind im vergangenen Jahr Ziel einer überregional agierenden …
Einbrüche in Bergbahnen geklärt

Kommentare