Tierschützer wurden geehrt

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Kürzlich erhielt die Aktion Ponyrettung (wir berichteten) aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen den Bayerischen Tierschutzpreis 2008 in München.

In Empfang nehmen durften die Tierschützer um Tessy Lödermann vom Tierschutzverein Garmisch-Partenkirchen den Preis aus den Händen des Umweltministers Otmar Bernhard. 108 Shetland-Ponys retteten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. In der Gemeinschaftsaktion von Tierschützern, Behörden und Tierärzten konnten die Ponys aus einem Tiertransporter gerettet werden, der von den Niederlanden nach Italien unterwegs war. Gestoppt wurde der Transporter Ende August 2007 an der Raststätte Feucht auf der Autobahn bei Nürnberg. Aufgäppelt wurden die Tiere, die in einem jammervollen Zustand waren, auf einem Gut bei Saulgrub. Dort wurde eine Quarantänestation für die Shetland-Ponys eingerichtet. Nach einiger Zeit des Bangens und Hoffens, dass die Shetland-Ponys wieder auf die Beine kommen, wurden die Ponys an handverlesene neue Besitzer vermittelt. Für 17 Ponys kam leider jede Hilfe zu spät. Sie starben an den Folgen des unwürdigen Tiertransportes. Lungenentzündungen und Koliken waren die Hauptursachen für den Tod der Ponys. Für die Rettungsaktion nahmen die Tierschützer in der Münchner Residenz im Max-Josef-Saal den Bayerischen Tierschutzpreis als kleine Anerkennung ihrer Bemühungen entgegen. Neben Tessy Lödermann reisten auch die Tierärztin Dr. Christine Schubert, Tatjana Held, Polizeibeamtin, Beate Ruth, Tierschützerin, Betreuer Walter Hausmann, Dr. Wolfgang Grötz, Leiter des Veterinäramtes Garmisch-Partenkirchen sowie Hanns Hummelmann vom Beirat des Tierschutzvereins Garmisch-Partenkirchen nach München. Für eine feierliche Stimmung bei der Preisübergabe sorgte die Loisachtaler Saitenmusi, die unter Leitung von Sabine Osterwind, extra mit nach München gefahren war.kb

Meistgelesene Artikel

Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Oberau - Die Autofahrer dachten heute Morgen, dass bestimmt die vielen Skifahrer den über zwei Kilometer langen Stau ausgelöst hätten. Dem war aber …
Unfall auf B2: 40000 Euro Schaden

Die Ski-Elite zu Gast

GAP – Der Schnee ist da, genau pünktlich, wenn die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt in den kommenden Tagen bis Ende Januar in …
Die Ski-Elite zu Gast

Die kommenden Entwicklungen abwarten

GAP – Der gemeinsame Neujahrsempfang der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und des Marshall Centers hat Tradition und so traf man sich am Mittwoch …
Die kommenden Entwicklungen abwarten

Kommentare