Positiver Vorbescheid für Hotel

+
Auf dem Areal der ehemaligen Gärtnerei soll der Hotelkomplex entstehen.

Marktoberdorf – Zwar ist der vorhabenbezogene Bebauungsplan für das Vier-Sterne-Hotel südlich der Schongauer Straße noch nicht rechtskräftig, dennoch konnte der Stadtrat dem Antrag des Investors auf einen Vorbescheid bereits sein gemeindliches Einvernehmen erteilen.

Er tat dies einstimmig und ohne Stellungnahmen in seiner jüngsten Sitzung. Das Bauamt hatte im Vorfeld die Planunterlagen geprüft und festgestellt, dass die Vorgaben des Bebauungsplans eingehalten wurden. Gleichzeitig gab die Stadt bekannt, dass bereits knapp 1300 Menschen ihre Stimme für den Hotelbau abgegeben hatten. Seit gut zwei Wochen liegen Unterschriftenlisten im Rathaus und in Geschäften aus, die eine Petition der Hotelbefürworter unterstützen (wir berichteten). 

„Ein klares Signal der Bevölkerung“, nannte CSU-Stadtrat Thorsten Krebs dieses positive Votum. Mit anonymen Plakaten an Geschäften und an Stadel gemalten Verunglimpfungen versuchen Gegner des Hotels aber weiterhin Bürger zu verunsichern und das Projekt zu verhindern. Das wiederum bezeichnete Wolfgang Hannig (SPD) als „schade, schäbig und feige.“

von Angelika Hirschberg

Meistgelesene Artikel

Beginn einer neuen Ära

Kaufbeuren – „Kooperation beruht auf Vertrauen und Verlässlichkeit.“ Mit diesen Worten charakterisierte Brigadegeneral Stefan Lüth als Vertreter der …
Beginn einer neuen Ära

Winterdienstpflichten betreffen alle

Buchloe – Sie haben gegenwärtig alle Hände voll zu tun – die Mitarbeiter des Buchloer Bauhofes. Das Tiefdruckgebiet „Dieter“ hat vorige Woche viel …
Winterdienstpflichten betreffen alle

Neuer Standort für Feuerwehr

Obergermaringen – Das geplante neue Feuerwehrhaus in Obergermaringen wird nun an einem neuen Standort errichtet.
Neuer Standort für Feuerwehr

Kommentare