FDP Kaufbeuren tritt mit 22 Kandidaten zur Kommunalwahl an

"Echte Kandidaten" aufgestellt

+
Wollen mit mehr Bürgernähe punkten: Johannes Espermüller, Alexander Weiß, Andreas Weiß, Sebastian Zajicek, Kathrin Zajicek, Albert Duin und Angelika Zajicek.

Kaufbeuren – Am Dienstag hat nun auch die FDP Kauf- beuren ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 16. März 2014 in ihrer Aufstellungsversammlung beschlossen. Damit wurde der Vorschlag für den FDP-Vorstand einstimmig bestätigt, ebenso Johannes Espermüller für die Kandidatur als Oberbürgermeister.

Besonderer Gast bei der Aufstellungsversammlung der Kaufbeurer FDP vor wenigen Tagen war der erst kürzlich neu gewählte Landesvorsitzende der FDP in Bayern, Albert Duin. In seiner Be- grüßungsrede stellte Duin die neue Richtung der FDP in Bayern vor und machte den Kaufbeurer Parteikollegen Mut, auch weiterhin ein „solch großes Engagement“ für die Kommunalpolitik zu zeigen. Duin stellte „zum Bedauern der Partei“ fest, dass die FDP von vielen nur als Klientelpartei gesehen werde – das müsse sich künftig ändern. 

„Wie soll Klientelpolitik stattfinden, wenn alle Mitglieder ehrenamtlich für ihre Stadt und Region einstehen?“ so Duin. Und regte an: „Wir müssen wieder rausgehen zu den Menschen und ihnen zeigen, wofür wir wirklich stehen. Wir sind eine liberale Partei und das bedeutet: Mensch vor Staat“, so Duin in seiner Rede. 

Diese Forderung nach politische Bürgernähe sei bereits eines der Hauptziele der Kaufbeurer Liberalen, heißt es in einer Presseerklärung der Partei. Nicht nur auf Infoständen („Café liberal“) soll aktiv der Meinungsaustausch mit den Kaufbeurerinnen und Kaufbeurern gesucht werden. Auch nach der Wahl solle die Bürgerbeteiligung deutlich gesteigert werden, heißt es weiter. „Wir können nicht von jedem Bürger erwarten, dass er sich politisch einbringt. Aber wir wollen möglichst viele Gelegenheiten bieten, mit uns über die Stadt zu sprechen. Wir machen Politik nicht für uns, sondern wir brauchen die Meinungen der Menschen in Kaufbeuren“, erklärt Andreas Weiß. Der 28-jährige Unternehmer ist von den Mitgliedern der FDP als Kandidat bestätigt worden und tritt auf Listenplatz zwei an. 

Espermüller als OB-Kandidat bestätigt 

Mit nur zwei Enthaltungen wurde Johannes Espermüller als OB-Kandidat der FDP für Kaufbeuren von den Mitgliedern bestätigt. In seiner Kandidatenrede betonte Espermüller, dass es ihm sehr am Herzen läge, „mehr Realität und Verstand“ in die Stadtpolitik zu bringen. Planungen müssten viel früher begonnen werden, „um das Beste für die Stadt herauszuholen“. Er sprach sich in seiner Rede unter anderem gegen die aktuelle Planung für das Forettle aus: „Ich freue mich über jeden Investor – gerne auch zwei. Aber nur mit einem besseren Konzept. Wir brauchen keine vorübergehende Lösung, wir brauchen zukunftssichere Lösungen“. 

Mit Sebastian Zajicek (29 Jahre, Platz 4), Vorsitzender des Stadtjugendringes, Alexander Weiß (32, Platz 5) und Kathrin Zajicek (32), findet eine weitere Verjüngung der Liste statt. „Unser Ziel ist Politik auf Augenhöhe zu betreiben, auch mit und gerade für Menschen in unserem Alter und unseren Sorgen“, erklärt Alexander Weiß. Der Familienvater und Kommunikations- designer aus Kaufbeuren möchte sich besonders für die Familien und Jugendlichen stark machen. Um das politische Handeln im Stadtrat zu verbessern, haben sich die FDP-Kandidaten verschiedene Schwerpunktgebiete zugeteilt. Jeder Kandidat vertritt ein solches Ressort und soll in Zukunft mit mehr Fachwissen die Fraktion bei Anträgen und Abstimmungen unterstützen. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass wir nicht nur eine Liste mit 40 Leuten zu Wahl stellen, sondern sehen es als unsere Pflicht an, echte Kandidaten aufzustellen, die aktiv an der politischen Gestaltung teilnehmen wollen und bereit sind viel Zeit dafür zu investieren“, erklärt dazu die FDP-Kreisvorsitzende Angelika Zajicek. Die Liste der FDP für die kommende Kommunalwahl am 16. März 2014 sei somit „überschaubar“. 

„Jeder von uns ist aber daran interessiert weiterhin aktiv politisch mitzuarbeiten. Dabei spielt es weniger eine Rolle, wie viele von uns in den Stadtrat gewählt werden. Natürlich hat eine gro- ße Fraktion auch mehr Möglichkeiten, wir werden aber auch mit nur zwei Sitzen im Stadtrat für unser Kaufbeuren aktiv bleiben“, verspricht Alexander Weiß abschließend. von Kreisbote

Die Liste der FDP Kaufbeuren

Kandidieren für den Kaufbeurer Stadtrat: 1. Angelika Zajicek 2. Andreas Weiß 3. Johannes Espermüller 4. Sebastian Zajicek 5. Alexander Weiß 6. Kathrin Zajicek 7. Günther Fischer 8. Martin Reckziegel 9. Michael Klemm 10. Florian Zajicek 11. Armin Heiligensetzer 12. Verena Weiß 13. Sebasian Schilt 14. Ernst Dollinger 15. Heike Krieg 16. Tobias Heide 17. Julia Riedel 18. Werner Tiedmers 19. Arnim Kauer 20. Jaqueline Januschek 21. Mike Feustel 22. Simona Hartwig

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B16

Auf der B16 zwischen der B12-Anschlussstelle bei Marktoberdorf und Biessenhofen ist es am frühen Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Tödlicher Verkehrsunfall auf der B16

Buntes Treiben beim Buronia-Gala-Ball

Kaufbeuren – Rund 240 festlich gewandete Ballgäste hatten sich am vergangenen Samstag im Stadtsaal eingefunden, um am 151. Buronia-Gala-Ball der …
Buntes Treiben beim Buronia-Gala-Ball

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Kommentare