Barocke Musik

Der November steht für die zweiten bis vierten Klassen der Meinrad-Spieß-Grundschule im Buchloer Westen ganz im Zeichen des Zeitalters des Barock. Höhepunkt wird eine Konzertfahrt nach München ins Prinzregententheater zu den „Wassermusiken“ von Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann sein. In Vorbereitung auf dieses „Großereignis“ besuchten kürzlich Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks die Schule.

Sie entführten die Sieben- bis Zehnjährigen Kinder in die Welt barocker Musik, dorthin, wo bei Telemann der Wind bläst, Meereswellen aufgepeitscht werden und Ebbe und Flut die Schiffe im Hafen schaukeln lassen. Tilbert Weigel (Bratsche) regte die Schüler an, die Musik zu erspüren und mit Bewegungen nachzuempfinden sowie Instrumente und die Dynamik in ausgewählten Passagen herauszuhören. Zu den Klängen von Händels „Wassermusik“ spielten die Kinder „Dirigent“ und lernten die unterschied- lichen Instrumentengruppen eines barocken Orchesters kennen. Vladimir Lakatos (Geige) stellte sein Instrument in den Mittelpunkt seines 45-minütigen Workshops. Er erläuterte den Grundschulkindern, wie aus einem einfachen Stück Fichtenholz ein Instrument entsteht, „das nicht nur selbst schwingt, sondern die Seele des Zuhörers zum Schwingen bringt.“ Er brachte auf seiner Geige Trauer und Freude zum Ausdruck und ließ zur Freude der Mädchen und Buben vielfältige Tierstimmen erschallen. Begeistert durften sich die SchülerInnen zuletzt im Duett mit dem Profimusiker als Nachwuchsgeiger versuchen. Meinrad Spieß (1683-1761), selbst Musiktheoretiker und Komponist und Namensgeber der Grundschule, war Zeitgenosse der beiden weitaus bekannteren Barockkomponisten Händel und Telemann. Die Teilnahme am vom Bayerischen Rundfunk initiierten Projekt „Wassermusiken“ passt somit ideal zum Profil der Meinrad-Spieß-Grundschule.

Meistgelesene Artikel

Nach dem Rechten sehen

Marktoberdorf – Eine ehrenamtliche Sicherheitswacht soll künftig in Marktoberdorf Polizei und Bürger unterstützen. Seit vergangener Woche liegt die …
Nach dem Rechten sehen

Neuer Standort für Feuerwehr

Obergermaringen – Das geplante neue Feuerwehrhaus in Obergermaringen wird nun an einem neuen Standort errichtet.
Neuer Standort für Feuerwehr

Babyboom in der Stadt

Kaufbeuren – Wer sein neugeborenes Kind im vergangenen Jahr 2016 Sophia/Sophie oder Maximilian genannt hat, befindet sich damit in bester …
Babyboom in der Stadt

Kommentare