Messe BauPlus bietet im Februar wieder alles rund ums Thema Hausbau und Renovierung

Ein echter Dauerbrenner

+
OB Stefan Bosse (li.) und Peter Igel vom Wirtschaftsreferat der Stadt (re.) sind zusammen mit Messeveranstalter Jens Güttinger (2. v. li.) und Josef Scheibel, Inhaber des Allgäu Messe Center, sind stolz auf die sechste Auflage der BauPlus.

Kaufbeuren – „Die BauPlus ist immer wieder faszinierend“, findet der Veranstalter derselbigen, Jens Güttinger von Mema messe und marketing aus Ulm. Bereits zum sechsten Mal findet am 7. und 8. Februar 2015 die etablierte Bau- und Einrichtungsfachmesse im Allgäu Messe Center statt.

Die Zielgruppe besteht erneut aus Heimwerkern und Renovierern, Haus- und Wohnungseigentümern, aber auch aus Bauherren sowie Architekten und Wohnbaugesellschaften. Fast 100 Aussteller aus der Region werden diesmal ihre kleinen und mittelständischen Unternehmen auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern in der Daniel-Kohler-Straße 2 präsentieren. 

Oberbürgermeister Stefan Bosse gratulierte Güttinger im Rahmen einer Pressekonferenz zu dem „interessanten Format zu Jahresbeginn“. Er bezeichnete die Messe als „echten Dauerbrenner“, was jährlich steigende Besucherzahlen und Ausstellerstände bestätigen würden. Die Stadt würde sich „wie immer einbringen“, diesmal mit einem Stand, an dem die Besucher darüber informieren können, wie die Stadt unterstützen kann. 

Des Weiteren mit dem Umweltamt vor allem in Sachen Gebäudedämmung und mit der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren, die Tipps zur Brandverhütung und Rauchmeldern gibt. 

Der Themenmix der ausstellenden Handwerksbetriebe, Dienstleister und Hersteller reicht von Bad und Wohnen über Garten bis hin zu Renovieren und Sanieren sowie zum Bereich Bauen. Somit bietet die Plattform reichlich Möglichkeiten zum direkten Kontakt zwischen Unternehmen in der direkten Nähe und Kunden, die einen Neubau, Umbau oder sonstige Projekte für zuhause planen. 

Güttinger freut sich, dass die „hochaktuellen Fachvorträge super gebucht“ sind. So können sich die Besucher zu Finanzierungsmöglichkeiten, Ener- gieversorgung sowie technischen Innovationen und weiteren interessanten und zentralen Themen informieren. Die BauPlus soll schließlich auch eine Entscheidungshilfe sein, ob man beispielsweise renoviert oder neu baut. Gerade auch das momentane niedrige Zinsniveau könne Bosse zufolge die Entscheidung beeinflussen. 

Der Erfolg gibt ihnen recht, und so bleibt der Veranstalter beim bewährten Konzept und hat sogar schon einen Vertrag mit Josef Scheibel, dem Geschäftsführer der Allgäuer Hallenkartbahn, für weitere vier Jahre unterschrieben, so dass sich die Besucher auch in den kommenden Jahren auf diese Messe freuen können. Die BauPlus hat im kommenden Frühjahr an beiden Messetagen, 7. und 8. Februar, bei freiem Eintritt von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.mema-neu-ulm.de. von Martina Staudinger

Meistgelesene Artikel

Nach dem Rechten sehen

Marktoberdorf – Eine ehrenamtliche Sicherheitswacht soll künftig in Marktoberdorf Polizei und Bürger unterstützen. Seit vergangener Woche liegt die …
Nach dem Rechten sehen

Neuer Standort für Feuerwehr

Obergermaringen – Das geplante neue Feuerwehrhaus in Obergermaringen wird nun an einem neuen Standort errichtet.
Neuer Standort für Feuerwehr

Babyboom in der Stadt

Kaufbeuren – Wer sein neugeborenes Kind im vergangenen Jahr 2016 Sophia/Sophie oder Maximilian genannt hat, befindet sich damit in bester …
Babyboom in der Stadt

Kommentare