Bayerische Meister gesucht

Bayerische Meisterschaft im Taekwondo: insgesamt sechs Titel und zwölf Medaillen gehen ins Allgäu.

Bei der Bayerischen Taek-wondo-Meisterschaft in Rottenburg an der Laaber waren kürzlich drei Vereine aus dem Allgäu am Start. Für diese Titelkämpfe mussten sich die Teilnehmer über die Saison qualifizieren. Somit war die Qualität durch die BTU positiv beeinflusst und es gab viele sehenswerte Kämpfe. Die Taekwondo-Gemeinschaft Allgäu konnte mit 17 Teilnehmern sechs Gold-, drei Silber und sechs Bronzemedaillen sowie 48 Punkte erkämpfen und mit diesem Ergebnis den vierten Platz in der Teamwertung belegen.

Gold ging an: Gentian Gashi, Katharina Rothärmel, Katrin Tott (alle Marktoberdorf), Melanie Mauersberger (Altdorf), Alexander Rotenberger (Memmingen) und Evelyn Buntusch (Kaufbeuren). Silber gewannen: Niklas Tunat, Miguel Floder und Zehra Güngör (alle Marktoberdorf). Bronze ging an: Alexander Becker, Yusuf Güngör, Denis Ade, Leon Binder, Frank Rüppel (alle Marktoberdorf), und Lisa Rotenberger (Memmingen). Die Betreuer waren mit der „Ausbeute“ zum größten Teil zufrieden und freuen sich auf den starken Nachwuchs. Der TCS Kempten und das Taek-wondo Team Buron Kaufbeuren konnten mit jeweils sechs Teilnehmern vier Punkte für die Teamwertung erkämpfen und belegten hiermit zusammen den 26. Platz in der Teamwertung. Beide Vereine gewannen eine Silber- und eine Bronzemedaille. Silber ging an Jörg Busies (Kaufbeuren) und Betül Bilgin (Kempten). Bronze erkämpften Fatih Yalcin (Kempten) und Linda Wiedemann (Kaufbeuren). Landes- und Heimtrainer der TG-Allgäu, Marco Scheiterbauer (Marktoberdorf), war vor allem mit dem technischen Können und dem Einsatzwillen der meisten Allgäuer zufrieden. Die Verbandsführung der BTU sieht im Allgäu weiterhin eine wichtige Stütze für den Leistungssport innerhalb Bayerns. Im Landesstützpunkt in Marktoberdorf werden immer mehr Maßnahmen durchgeführt und die Anbindung an die Sportfördergruppe Sonthofen erweise sich ebenfalls als vorteilhaft, so die Verantwortlichen. Zum Saisonabschluss geht es im Dezember für die Allgäuer Vereine noch zum Internationalen Park Pokal nach Sindelfingen und zu den French Open nach Paris. Ebenso stehen noch Gürtelprüfungen im Allgäu und eine Dan-Prüfung in Altdorf bei Nürn- berg an. Auch dort werden einige Allgäuer am Start sein. „Danach wird das Resümee gezogen und die Saison 2012 vorbereitet“, so Manager der TGA, Dieter Koldas.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare